Unsere Geschichte

In Thüringen warten faszinierende Geschichten an jeder Ecke – eine spannende Mischung aus Kultur- & Naturerlebnissen. Gänsehaut-Atmosphäre spürt man nur an ganz besonderen Orten... Von der Lutherstube auf der sagen-umwobenen Wartburg, über den mittelalterlichen Erfurter Schatz bis hin zum legendären Rennsteig oder den Stätten des UNESCO-Welterbes in Weimar: begebt euch auf eine Spurensuche zwischen bewegender Vergangenheit, großen Persönlichkeiten und lebendiger Gegenwart.


Welche Orte von Weltgeschichte wollt ihr entdecken? 

Zarte Versuchung in historischem Gemäuer: Lammhaxe mit Erbsmousse und Semmelkloß
Romantik Hotel auf der Wartburg

Neues aus der Schlossküche

Die Wartburg ist Mythos, Geschichte, uralter Stein. Doch Küchenchefin Annett Reinhardt verwandelt im Romantik Hotel auf der Wartburg historische Menüs und Thüringer Traditionen mit leichter Hand in zeitgemäß aufgefrischte Köstlichkeiten.
Das Lutherhaus in Eisenach
Von der Wartburg ins Lutherhaus Eisenach

Wie aus Worten Weltgeschichte wurde

Jeder kennt sie: Die legendäre Lutherstube auf der Wartburg, die sich seit fast 1.000 Jahren majestätisch oberhalb der Thüringer Stadt Eisenach erhebt und jährlich knapp eine halbe Million Besucher in ihren Bann zieht. Hier versteckte sich Martin Luther nach seiner Gefangennahme vor 500 Jahren, um unerkannt, als „Junker Jörg“, in nur elf Wochen die Übersetzung des Neuen Testaments der Bibel zu erschaffen. ​​​​​Wie nebenbei erfahre ich vom Lutherhaus Eisenach und der Ausstellung „Luther und die Bibel“. Das klingt nach dem perfekten Ort, um meinen Wissensdurst zu stillen und die Antworten auf meine Fragen zu bekommen.
Lutherdenkmal vor der Kaufmannskirche, Erfurt
Martin Luthers Städte in Thüringen

Worte und Orte

Seine weiteste Reise führt Martin Luther nach Rom, aber im Alltag ist er in den Thüringer Städten unterwegs. Dort füllt er bei seinen Predigten die Kirchen, trifft Freunde, diskutiert mit Glaubensgegnern und macht Klostervisitationen. Hier sind Ausflugstipps ins Herz der Reformation und zu fünf wichtigen Wirkungsorten Martin Luthers in Thüringen.
Auf der Bühne des Ekhof-Theaters Gotha, Inszenierung „Marc´Antonio e Cleopatra“ von Johann Adolph Hasse
Das Ekhof-Theater in Gotha

Zeitreise ins Barock

Der magische Moment dauert knapp sieben Sekunden. Eine Glocke bimmelt – und wie von Zauberhand verschieben sich mit leisem Geratter alle Kulissen: Die Felsen fahren heraus, der Wald wird hereingezogen. Schon vorbei – ohne Unterbrechung geht es weiter mit dem Operngenuss. Willkommen in der kleinen barocken Welt des Ekhof-Theaters in Gotha, das so etwas wie die Wiege der Theaterkultur der Neuzeit ist!
Außenansicht Museum Neues Weimar
Ein Gespräch mit der Kuratorin Sabine Walter, Museum Neues Weimar

Das Bauhaus fiel nicht vom Himmel

Um 1900 engagieren sich in Weimar drei Protagonisten dafür, eine neue glanzvolle Epoche zu etablieren, die sie das Neue Weimar nennen. Die 2019 eröffnete Dauerausstellung im Museum Neues Weimar widmet sich den Akteuren und erzählt anhand herausragender internationaler Werke des Realismus, Impressionismus und des Jugendstils den Aufbruch in die Moderne und damit die Vorgeschichte des Bauhauses in Weimar. Wir sprechen mit Sabine Walter, sie hat als Kuratorin die Dauerausstellung „Van de Velde, Nietzsche und die Moderne um 1900“ im Museum Neues Weimar mitgestaltet.
Krämerbrücke
Ausflüge ins jüdische Leben einer Stadt

Erfurter Kulturschätze

Von spannender Stadtgeschichte, wertvollen Funden und einer mittelalterlichen Gemeinde – Ausflüge ins jüdische Leben Erfurts
Schloss Kochberg
Schlosspark Kochberg

Goethe und Charlotte

Freifrau von Stein lustwandelte hier mit dem Dichterfürsten. Ihr Sohn Carl machte aus dem Landsitz ein Gartenparadies. Goethe war hier – und das ziemlich oft. Der Grund: Seine Herzensfreundin Charlotte von Stein, Hofdame der Herzogin Anna Amalia, hatte ihren Landsitz auf Schloss Kochberg.
Hauptgebäude der Bauhaus-Universität in Weimar (UNESCO-Welterbe)
Fragen und Antworten zum Bauhaus

Die Bauhaus-Idee

Es kam aus Weimar. Von dort eroberte es die Welt – und unsere Wohnzimmer…
Das Weingut Zahn, Blick von der Terasse in die Weinberge
Feine Weine, erstklassiges Restaurant, spannende Events

Das Weingut ZAHN

In der kleinen Gemeinde Kaatschen reiht sich ein Fachwerkhaus ans andere. Auf der einen Seite fließt die Saale gemächlich dahin, auf der anderen Seite liegen kleine Berge voller Weingärten. Schon die Ortseinfahrt ist ein Genuss: Über eine steinerne Brücke geht es über die Saale hinein in den Ortsteil von Großheringen. Hier, in dieser idyllischen Lage, liegt das Weingut Zahn – und hinter dem alten hölzernen Tor wird es noch ein kleines Stück romantischer: Hier befindet sich das Restaurant mit gemütlicher Terrasse. Wein rankt über den Köpfen der Besucher und bildet ein natürliches grünes Dach.
Haus der Weimarer Republik
Spurensuche im Haus der Weimarer Republik

Weltbummler im Heimaturlaub

“Hi, my name is Anna. I’m from Thuringia, Germany.” Wie oft ich diesen Satz schon gesagt habe, weiß ich nicht genau. Ich bin 35 Jahre jung, ungebunden, unkompliziert und neugierig. Nach meinem Studium und zahlreichen Auslandsaufenthalten habe ich eine Tätigkeit im Auslandsmarketing begonnen. Reisen war schon immer meine große Leidenschaft. Fremde Kulturen und andere Länder erkunden, die „Locals“ mal ganz privat kennenlernen macht mir besonders viel Freude. Inzwischen habe ich Freunde auf der ganzen Welt. Manche bezeichnen mich als Weltenbummler. Aber ich kehre immer wieder gern zurück in meine Heimat, nach Thüringen. 
Ausstellung im Bachhaus in Eisenach
Nicht Bach, sondern Meer sollte er heißen!

Ein klangvolles Leben

Dass Musiker per se eher mobil sind, bewies der berühmteste Spross der Bach'schen Musikerdynastie, Johann Sebastian Bach (1685-1750), zeitlebens... In Eisenach kam er zur Welt, und Ohrdruf, Arnstadt, Mühlhausen und Weimar hatten das Glück, auf seinem (Lebens)Weg zu liegen - wenngleich seine damaligen Dienstherren dies nicht immer zu würdigen wussten.
Die Wartburg von oben
Ein Rundgang in fünf Stationen

Stippvisite auf der Wartburg

Die Wartburg liegt ziemlich exakt in der geographischen Mitte Deutschlands – bloß ein Zufall? Für die berühmteste Burg Deutschlands – UNESCO-Weltkulturerbe seit 1999 – sollte man sich mindestens einen halben Tag Zeit nehmen. Denn es gibt dort viel Spannendes zu entdecken. Ein Rundgang in fünf Stationen.
Herzogin-Anna-Amalia-Bibliothek in Weimar, Rokokosaal
Weltkulturerbe in Weimar

Ein Klassiker in Szene gesetzt

In Weimar reihen sich die Welterbestätten dicht aneinander. Insgesamt verzeichnet die Kulturstadt 19 UNESCO Welterbestätten. Das Ensemble des „Klassischen Weimars“ umfasst 16 Objekte, während auf der Liste „Bauhaus und seine Stätten in Weimar, Dessau und Bernau“ 3 Objekte aus Weimar stehen. In Weimar wohnt die Kultur, hier atmet jede Ecke Literaturgeschichte und Genie-Begegnung: Johann Wolfgang Goethe, Friedrich Schiller, Martin Wieland und Gottfried Herder waren die bedeutendsten Vertreter der klassischen Epoche, die auch Frauen wie Herzogin Anna Amalia und Großherzogin Maria Pawlowna mitgeprägt haben. Wir haben ein paar Klassiker in Szene gesetzt – mit den Persönlichkeiten und Geschichten, welche sich um die einzelnen Stätten ranken.
Blick auf Schloss Belvedere aus der Vogelperspektive
Weimars grüne Seite

Gartenkunst an der Ilm

„Wege sind stumme Führer“, zitiert Andreas Pahl den großen Gartenkünstler Fürst Pückler und zeigt auf ein romantisch bemoostes Mauerwerk mit geschwungener Brücke, aufwendig errichtet im perfekten Ruinen-Look. Auch die Fichten in seiner Nähe stünden keineswegs zufällig da. Weimars Gartenkunst lädt zum Staunen ein.

Wartburg - Die pure Faszination

 

Unsere Highlights: