Naaa? Appetit bekommen?

Eure Lieblingsbratwurst-Stände in Thüringen

Hier geht´s um die Wurst!

Die Thüringer Rostbratwurst gilt als eine der berühmtesten Spezialitäten Deutschlands - deshalb hat sich der Freistaat die Original Thüringer Rostbratwurst bei der Europäischen Union auch als Markenzeichen schützen lassen. Mindestens 15 Zentimeter lang sollte sie sein und 100 bis 150 Gramm schwer. Die älteste Erwähnung einer solchen Bratwurst findet sich übrigens in einer Probstei-Rechnung des Arnstädter Jungfrauenklosters vom 20. Januar 1404. Am besten schmeckt die Wurst natürlich vom Holzkohlegrill, im Brötchen auf die Hand - und mit reichlich Senf.

Natürlich Bratwurst. Natürlich Thüringen!

5 Fakten zur Thüringer Bratwurst

  1. Don't ketchup a Bratwurst
    Eine Faustregel, mit der Thüringer quasi aufwachsen lautet: Don't ketchup a Bratwurst, denn der echte Thüringer isst sie mit Senf. Zwar findet man an jedem Bratwurststand auch Ketchup-Flaschen, doch Thüringer greifen nur selten danach.

  2. Die K-Frage
    Während man sich in der K-Frage (Kräuter, Kümmel, Knoblauch) von Region zu Region nicht immer einig ist, so gibt es doch in ganz Thüringen einen Konsens was die Zubereitung der Bratwurst betrifft. Diese wird traditionell über Kohle gegrillt. Elektrogrill oder gar Pfanne sind absolut verpönt – zumindest, wenn es um das Original geht.

  3. Rennsteig ist Bratwurstäquator
    Der Verlauf des Bratwurstäquators lässt sich gut merken: Südlich des Rennsteiges verzichtet man auf die Verwendung von ganzem Kümmel, nördlich des legendären Kammweges durch den Thüringer Wald verwendet man neben gemahlenem auch ganzen Kümmel.

  4. Broadwirschdle, Brodwurschd, Brahdwuaschd oder Roster
    So wie auch der Thüringer Kloß von Region zu Region unterschiedlich bezeichnet wird, ist es auch mit der Thüringer Rostbratwurst: Je nachdem, wo man sich gerade aufhält, ist die Rede von Broadwirschdle, Brodwurschd, Brahdwuaschd oder Roster. 

  5. 15 - 100 - 600
    Das klingt nicht gerade nach Traummaßen – aber für die Thüringer Rostbratwurst sind es wichtige Kennzahlen, um das Original zu erkennen. Sie ist circa 15 bis 20 Zentimeter lang und hat ein Gewicht von rund 100 bis 150 Gramm. Und der Blick in die Geschichte zeigt, dass man sie bereits seit Jahrhunderten in Thüringen genießt, genauer gesagt seit 1404. Damit ist die Rezeptur über 600 Jahre alt.

 

 

Neueröffnung Bratwurstmuseum

Bei Thüringen und Kulinarik denken viele Gäste sofort an die beliebte Thüringer Rostbratwurst. Dem Klassiker zu Ehren eröffnet ab dem 16. August 2023 in Mühlhausen das 1. Deutsche Bratwurstmuseum: Mit einer umfangreichen Dauerausstellung, bunter Themenwelt auf weitläufigem Gelände sowie rustikalem „Wursthaus“ und einer Außengastronomie hat alles rund um die Bratwurst seinen Platz.

 

Thüringens Originale

Natur. Kultur. Geheimtipps.

Mediterranes Lebensgefühl und ein quirliger Mikrokosmos - Stadtschlendern durch Erfurt

Erfurt kann mit europäischen Metropolen in Sachen Kultur, Architektur und Kulinarik locker mithalten. Und doch ist es hier irgendwie verträumter, entspannter, geselliger. Und während man die bekannten Sehenswürdigkeiten entdeckt, stößt man ganz zufällig auch auf eine weitere Facette der Stadt. Hier wimmelt es vor angesagten Eventlocations, Bars, Clubs und Foodie-Spots. Junge, kreative Erfurter erobern die Stadt mit ihren Ideen und machen sie zu einem quirlig-kreativen Mikrokosmos. Am Zughafen – ein alter Güterbahnhof – genießt man im Sommer das lokale Heimathafen Bier, im alten Speichergebäude mitten in der Innenstadt – kurz Speicher – trifft sich die junge Kulturszene und im KalifStorch startet die Elektro- und Hip-Hop-Crowd in die Nacht.

 

 

Deine 5 Must-See in Erfurt

 

Kulturmetropole im Taschenformat - Schillerndes Weimar


In Weimar atmet jede Ecke Kulturgeschichte, Musikgenuss oder die Avantgarde des Bauhauses. Hier kann man Genies begegnen und wandelt auf den Spuren von Goethe und Schiller. Oder man flaniert durch fürstliche Parks und schaut den Schafen im Ilmpark zu, wie sie den Rasen „mähen“. Es wäre nicht das erste Mal, dass Besucher der Kulturstadt akute Symptome von Gartenfieber entwickeln. Goethe ging es ja ganz ähnlich und wer an einem sonnigen Nachmittag an seinem Gartenhaus vorbei schlendert, der gerät mindestens ins Schwärmen. Aber so ist das bei einem Weltenbummel durch Weimar – und da sich in dieser charmanten Stadt Kunst und leichte Muse, Konzert und Theater, Ausstellung und Performances abwechseln, plant man nach dem ersten Besuch in Weimar am besten gleich den zweiten, dritten, vierten ….

Deine Must-Sees in Weimar

Einer für alles: Sommerfrische, Weihnachtsland, Bratwurstäquator – Der Thüringer Wald


Als der Thüringer Wald noch ein Meer war, wäre eine Wanderung auf dem Rennsteig eine Tauchtour gewesen. 250 Millionen Jahre später ist eine Tour auf Deutschlands ältestem und beliebtesten Fernwanderweg ein Genuss für alle Sinne. Und von hochgelegen Aussichtspunkten blickt man auch heute noch auf ein Meer – aus Fichten, Tannen und Buchen. Fernab der sommerlich aufgeheizten Großstadthektik findet man im Thüringer Wald Ruhe und Erholung. Und während im Sommer die sogenannten „Sommerfrischler“ die schattige Kühle im Wald suchen, verwandelt sich die Region im Winter in ein wahres Weihnachtsland. Die kleinen Orte entlang des Rennsteigs sind seit jeher eng mit der Glasbläserkunst verbunden. Lauscha ist sogar der Geburtsort des gläsernen Christbaumschmuckes und bis heute wird diese Tradition über Generationen hinweg gepflegt.

 

Deine 5 Must-See im Thüringer Wald

Die perfekte Kombination zur Bratwurst.

Das gehört in Thüringen einfach dazu.