Seite empfehlen:

Zwischen Schiefer und Glas - Höhenwanderweg Steinach - Lauscha

Die Möglichkeit, Natur und traditionelles Handwerk in Symbiose zu erleben, gibt es im Thüringer Wald mannigfaltig. Mit der Höhenwanderung von Steinach nach Lauscha begibt sich der Wanderer auf die Spuren der Griffelmacher und Glasbläser, in einer reizvollen Natur mit herrlichen Fernblicken.

Streckenführung

Steinach Deutsches Schiefermuseum im "Neuen Schloss" - Eichhornsgasse - Bahnweg Richtung Lauscha - Spitzkehre - alter Griffelstollen - Georgenfelsen mit Schutzhütte - Griffelsteig zum Tierberg - Möglichkeit zum Abstecher: Aussicht "Pump", Großer Tierberg -  "Großhütte" - "Bergmannsklause" (ehemaliges Zechenhaus der Bergmannsleute) - "Am Kaufmannsgeräum" - Waldausgang "Land" - Tierbergkreuzung - Sportplatz - Wegkreuzung Grenzstein - Lügenborn - Marktiegelschanze - Skilift bzw. Sommerrodelbahn Ernstthal - Königswiesen - auf dem Rennsteig zurück

Kommentare

Streckeninformationen

  • Start: Steinach
  • Ziel: Steinach
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
  • Wegelänge: 13,5 km
  • Wegezeit: 4 h
  • Barrierefrei: nie
  • Kinderwagen geeignet: nie
  • Markierung: grüne 3 im grünen Ring auf weißem Spiegel
  • Begehbarkeit: ganzjährig

Weitere Informationen

Weitere Informationen zum Glas- & Schiefer-Wanderweg finden Sie hier: www.lauscha.de