Seite empfehlen:

Schlosspark Tiefurt

Der 21 ha große Schlosspark liegt 4 km östlich vom Weimarer Stadtzentrum am Rande des eingemeindeten Dorfes Tiefurt zu beiden Seiten der Ilm. Die Parkpartien an den beiden Ufern können unterschiedlicher kaum sein: vor dem ehemaligen Kammergutsgebäude sanft abfallende Wiesen mit schönen raumbildenden Baumgruppen und am Ostufer der dicht mit Bäumen bewachsene Steilhang, der dem inneren Park einen anmutigen Rahmen gibt. Die ersten landschaftlichen Partien legte der jüngste Sohn der Herzogin Anna Amalia, Prinz Constantin, ab 1776, gemeinsam mit seinem Erzieher Karl Ludwig von Knebel und dem Maler Adam Friedrich Oeser an. Auf den heutigen Umfang erweiterte man dieses Areal unter Anna Amalia. Gartenarchitektonische Details bereichern das Erscheinungsbild des Schlossparks.

UNESCO Welterbe

Zusammen mit Schloss Tiefurt ist der Schlosspark Teil des UNESCO Welterbes "Klassisches Weimar", das als einzigartiges Zeugnis der Kulturepoche Weimarer Klassik die herausragende Rolle Weimars als Geisteszentrum im späten 18. und frühen 19. Jahrhundert widerspiegelt.

Weitere UNESCO Welterbestätten in Thüringen finden Sie unter unesco.thueringen-entdecken.de

Öffnungszeiten

Der Park kann ganzjährig besichtigt werden!

Regelmäßige Führung durch den Park
1.4. - 31.10.
Samstag 14:00 - 15:00 Uhr

 

Service

  • Sprache: deutsch

Kommentare

Lage

Kontakt

Klassik Stiftung Weimar

Haupstraße 14
99427 Weimar-Tiefurt

Telefon: +49 (0) 3643 545401
Fax: +49 (0) 3643 419816

Ortsinformationen

Anreise