Seite empfehlen:

Schloss Tiefurt

Sparen mit der ThüringenCard

Sparen mit der ThüringenCard
freier Eintritt jetzt bestellen

1765 als Pächterhaus für ein herzogliches Kammergut errichtet, diente das Gebäude ab 1776 als Wohnsitz des jüngeren Bruders von Herzog Carl August. Von 1781 bis 1806 war es Sommersitz von Herzogin Anna Amalia. Nach der Plünderung durch französische Truppen 1806 und Anna Amalias Tod wurde es still in Tiefurt. 1813-1818 Sitz des ökonomischen Instituts, ließ es Erbgroßherzog Carl Friedrich in den zwanziger Jahren wieder herrichten. Anlässlich des 100. Todestages von Anna Amalia wurde es 1907 durch Großherzog Wilhelm Ernst zum Museum. Treppenhaus, Speisezimmer, Musikzimmer und Kaminzimmer spiegeln den Geschmack der Zeit um 1800 wider.

UNESCO Welterbe

Das Schloss Tiefurt mit seinem Park sind Teil des UNESCO Welterbes "Klassisches Weimar", das als einzigartiges Zeugnis der Kulturepoche Weimarer Klassik die herausragende Rolle Weimars als Geisteszentrum im späten 18. und frühen 19. Jahrhundert widerspiegelt.

Weitere UNESCO Welterbestätten in Thüringen finden Sie unter unesco.thueringen-entdecken.de

Öffnungszeiten

Letzter So im März - letzter Sa im Okt.:
Mo/Mi-So 11-17 Uhr

Gesonderte Öffnungszeiten an Feiertagen
 

Service

  • Führung mit Anmeldung
  • Sprache: deutsch

Kommentare

Lage

Kontakt

Klassik Stiftung Weimar

Hauptstraße 14
99425 Weimar

Telefon: +49 (0) 3643 545400
Fax: +49 (0) 3643 419816

Ortsinformationen

Anreise