Seite empfehlen:

Schloss Beichlingen

Die erste urkundliche Nachricht von der Existenz einer Burganlage bei Beichlingen datiert aus dem Jahr 1014 und ist dem Chronisten Thietmar von Merseburg zu verdanken. Ursprünglich wohl Reichsbesitz kam die Wehranlage im 11. Jahrhundert in die Verfügungsgewalt des Grafenhauses Weimar-Orlamünde. Um 1140 etablierte sich ein eigenes Grafengeschlecht und nannte sich nach dem naheliegenden Ort Beichlingen. 1519 musste die Burg schuldenhalber an die Herren und späteren Grafen von Werthern verkauft werden, die bis 1945 ununterbrochen im Besitz der Burganlage blieben.

Nach 1945 beherbergte Schloss Beichlingen verschiedene Bildungseinrichtungen, von denen die "Ingenieurschule für Veterinärmedizin" die bedeutendste war. Heute wird das Schloss als Hotel und Restaurant genutzt. Zudem können Hochzeiten auf Schloss Beichlingen zu einem unvergesslichen Erlebnis werden. Im Rittersaal gibt man sich vor der Standesbeamtin in romantischer Atmosphäre bei Kerzenschein das Ja-Wort. Danach kann man sich in der Schlosskapelle kirchlich (katholisch, evangelisch oder ökumenisch) trauen lassen.

Öffnungszeiten

Der Förderverein Schloß Beichlingen e.V. bietet Führungen und Ausstellungsbesichtigungen an Tel.: (03635) 403642, foerderverein@schloss-beichlingen.de

Service

  • Sprache: deutsch
  • Bus-Parkplätze: 3
  • PKW-Parkplätze: 20

Kommentare

Lage

Kontakt

Schlossverwaltung

Schlossberg 1
99625 Beichlingen

Telefon: +49 (0) 3635 600718
Telefon: +49 (0) 160 95571710

Ortsinformationen

Anreise