Seite empfehlen:

Residenzschloss Altenburg

Sparen mit der ThüringenCard

Sparen mit der ThüringenCard
freier Eintritt jetzt bestellen

Das Schloss befindet sich auf einer Anhöhe im Stadtzentrum von Altenburg und beherrscht mit seiner Silhouette und seinen markanten Türmen das Stadtbild. Die ehemalige Burg, die im 18. Jhd. durch Friedrich II. und Friedrich III. zum Schloss ausgebaut wurde, diente als Residenz für die Herzöge von Sachsen - Altenburg. Im 12. Jhd. stieg die Anlage unter Kaiser Barbarossa zur Kaiserpfalz auf und im Jahr 1455 fand hier die historische Entführung der Prinzen Ernst und Albrecht statt, die als Altenburger Prinzenraub bekannt ist. Zum Schlosskomplex gehören der Barockbau "Corp de logis" und die imposante Schlosskirche mit ihrem spätgotischem Chor. Die Renaissancegalerie im kleinen Schlosshof sowie im weiteren Umfeld die Junkerei, das Prinzenpalais, der Hausmannsturm und der Mantelturm (Flasche) sind weitere wichtige Bestandteile der beeindruckend großräumigen Anlage. Wesentliche Räume des ehemaligen Residenzschlosses werden heute vom Schloss- und Spielkartenmuseum genutzt.

Öffnungszeiten

Dienstag: 09:30 Uhr - 17:00 Uhr
Mittwoch: 09:30 Uhr - 17:00 Uhr
Donnerstag: 09:30 Uhr - 17:00 Uhr
Freitag: 09:30 Uhr - 17:00 Uhr
Samstag: 09:30 Uhr - 17:00 Uhr
Sonntag: 09:30 Uhr - 17:00 Uhr

ganzjährig geöffnet, Montags geschlossen, letzter Einlass 16:30

Detailinformationen

  • Barock

Service

  • Führung ohne Anmeldung
  • Sprache: deutsch, englisch, russisch, ukrainisch

Kommentare

Lage

Kontakt

Schlossverwaltung

Schloss 2
04600 Altenburg

Telefon: +49 (0) 3447 512712
Fax: +49 (0) 3447 512732

Ansprechpartner(in): Schlossdirektor: Thomas Knechtel

Ortsinformationen

Anreise