Seite empfehlen:

Schillingschmiede Suhl

In der Stadt Suhl entwickelte sich schon im 14. Jahrhundert durch Eisenerzvorkommen das Schmiedegewerbe. Auch die Familie Schilling übte seit 13 Generationen das Schmiedehandwerk aus. 1862 gründete Ernst Friedrich Schilling die Firma. 1897 kaufte sein Sohn Ernst Hermann Schilling den "Grüberhammer" in der Schneid für sein neues Hammerwerk auf, das teilweise bis heute erhalten ist. 1990 wurde die Schillingschmiede zum Technischen Denkmal erklärt. In einer Ausstellung ist die Firmengeschichte der Gesenkschmiede mit Bildern, Plänen, Urkunden und Schmiedestücken dargestellt. Auf Wunsch wird für größere Besuchergruppen das Schmieden mit einem LASCO-BRETTFALLHAMMER vorgeführt. .

Service

  • Sprache: deutsch
  • Bus-Parkplätze: 10

Kommentare

Lage

Kontakt

Schillingschmiede

Schneid 11
98527 Suhl

Telefon: +49 (0) 3681 423921
Fax: +49 (0) 3681 742723

Ortsinformationen

Anreise