Seite empfehlen:

Saalfeld (Heilklimatischer Kurort)

Saalfeld an der Saale zählt mit seiner über 1.100-jährigen Geschichte zu den ältesten Städten Thüringens und war einst Bergbau-, Kloster- und Residenzstadt. Steinerne Zeugen berichten von der bewegten Stadtgeschichte. Die liebevoll restaurierte Altstadt umschließen vier gut erhaltene Stadttore und Teile der Stadtmauer. Doch sie gehören keineswegs zu den ältesten Einträgen in der "Steinernen Chronik Thüringens", die unter Kaiser Barbarossa ihren Anfang nahm.

Besuchen Sie die historische Innenstadt mit ihren interessanten Bauwerken, wobei das Renaissance-Rathaus, die Johanneskirche und das ehemalige Franziskanerkloster, welches heute das Stadtmuseum beherbergt, besonders sehenswert sind.

Die Stadttore geben Saalfeld neben den markanten Kirchtürmen ein unverwechselbares Gesicht. Ein Ausflug zum Darrtor lohnt sich besonders, denn von hier hat man einen weiten Blick ins Land über das Saaletal und die Orlasenke mit ihrer anmutigen Heidelandschaft bis hin zu den bewaldeten Berghängen des Thüringer Schiefergebirges und des Thüringer Waldes. Erleben Sie die Stadt bei einem Stadtrundgang und lassen Sie sich von ihrem Flair begeistern.

Als erster Kurort in Thüringen erhielt die Stadt Saalfeld Ende 2017 die Zertifizierung als „Staatlich anerkannter Ort mit Heilstollenkurbetrieb“. Wolfang Tiefensee (SPD) zur erfolgreichen Anerkennung: „Mit diesem Prädikat verfügt die Stadt Saalfeld über ein echtes touristisches Alleinstellungsmerkmal. Der Heilstollenbetrieb in den Feengrotten stärkt den Ort und steht für einen hohen Qualitätsstandard.“ Heilstollenkuren haben in Saalfeld lange Tradition. Schon 1937 wurde der erste Heilstollens Deutschlands unter dem Namen „Emanatorium“ eröffnet. Seit der Rekonstruktion und Wiedereröffnung im Jahr 1994 wird die Heilstollentherapie angeboten und medizinisch betreut. Die hohe Luftfeuchtigkeit im Stollen, die besonders reine Luft frei von Feinstaub, Bakterien und Pollen und die konstanten Temperaturen von acht bis zehn Grad Celsius qualifizieren den Heilstollen für Therapien der Atemwege.

Wir freuen uns auf Sie!

Luther 2017 – 500 Jahre Reformation

M. Luther predigte in der Kirche St. Johannis. Der in Saalfeld wirkende evangelische Prediger Kaspar Aquila, der Luther in Wittenberg kennen und schätzen gelernt hatte, zählt zu den bedeutendsten Reformatoren Thüringens.

Museen, Kunst und Kultur (8)

Architektur und Denkmäler (7)

Stadtführungen (7)

Wandern, Rad und Natur (5)

Sport und Wellness (2)

Spaß und Parks (2)

Veranstaltungen (678)

ThüringenCard (6)

Kommentare

Lage

Kontakt

Tourist-Information Saalfeld

Markt 6
07318 Saalfeld

Telefon: +49 (0) 36 71 - 52 21 81
Fax: +49 (0) 36 71 - 52 21 83

Anreise

Aktuelles