Seite empfehlen:

Naturpark Thüringer Wald

Im Thüringer Wald geht's hoch hinaus

Der Thüringer Wald südwestlich von Erfurt ist ein Kammgebirge. Sein Rückgrat bildet der Fernwanderweg "Rennsteig", Wasserscheide zwischen den Einzugsgebieten von Elbe, Weser und Rhein. Es ist eine vielfältige Landschaft mit tief eingeschnittenen Tälern und großen Höhenunterschieden bis auf fast 1000 m. Dort, wo Glimmerschiefer dominiert, findet man flache Bergrücken und Aufwölbungen; Porphyrgestein bildet Felstürme und Blockgipfel. Auch der Wald hat viele Gesichter: mal dicht stehende Fichten, mal Rotbuchen mit säulenförmigen Stämmen und kuppelartigen Kronen.

Am westlichen Ende des Naturparks thront die geschichtsträchtige Wartburg bei Eisenach über den Kammlagen des Thüringer Waldes.

Ein wunderschöner Wintertag am Schneekopf, dem zweithöchsten Berg im Thüringer Wald geht zu Ende und taucht die Landschaft in ein goldenes Licht.

Die 1853 gegründete Farbglashütte in Lauscha ist der einzige Betrieb, in dem noch heute das Glas per Hand gezogen wird. Die Glasmacher fertigen daraus bunte Kugeln, Stäbe oder auch Thüringer Waldglas. In der Schauproduktion der Farbglashütte kann man zugucken oder auch selbst beim Glaskugelblasen aktiv werden.

Von der Werra bis zur Saale: 169,3 Kilometer ist Thüringens berühmter Fernwanderweg lang. Auf mehreren Etappen gibt es nicht nur eine einzigartige Landschaften zu entdecken, sondern hier leben und arbeiten auch gastfreundliche Menschen.

Der Biathlon-Weltcup in Oberhof zieht jährlich eine Vielzahl sportbegeisterter Zuschauer an. Biathlon ist ein ganz besonders spannendes Highlight, weil es nicht nur auf Ausdauer und Schnelligkeit ankommt, sondern auch darauf, am Schießstand mit kühlem Kopf und ruhiger Hand zu agieren. Probieren Sie es am Grenzadler selbst aus!

Ein scheinbar endloses Meer aus Fichten, Tannen und Buchen

Glücksmomente kann man hier viele erleben.Je länger man sich im Naturpark Thüringer Wald befindet, um so mehr verzaubert er einen. Zum Beispiel auf dem Rennsteig, Deutschlands ältestem Fernwanderweg, der über den Kamm von Thüringer Wald und Schiefergebirge verläuft. Oder auf dem Kickelhahn, der schon Johann Wolfgang Goethe begeisterte und zum Dichten antrieb. In der so engen wie wildromantischen Drachenschlucht an der Wartburg. Auf den Gipfeln, die mit diesen wahnsinnigen Fernsichten warten. Von ihnen blickt man auf ein scheinbar endloses Meer aus Fichten, Tannen und Buchen, wo Hirsche und Rehe, Wildschweine und Spechte, Störche und Eulen Unterschlupf finden. Glücklich, wer in solch einer Gegend nicht bloß Urlaub machen kann, sondern leben darf.

Der Wäldler

Alte Geschichten, vergessene Wege, historische Karten, Traditionen: Das ist es, wofür Ralf Kirchner brennt. Und er liebt den Wald, den Geruch der Bärwurzwiesen und von Harz, die schmalen Pfade, die Bäume, die Ruhe. Seine Begeisterung gibt Kirchner weiter. Seit 2011 bietet er Naturführungen an. Besonders beliebt ist seine Wäldertour am Rennsteig: Da erzählt Kirchner, gekleidet in traditioneller Kluft, mit weißem Hemd, Weste und breitem Hut, vom Leben der Köhler, der Pechsieder, der Goldsucher und Wetzsteinmacher. ´Woldleut´ nennt er die Menschen, die in den Wäldern ihr Glück suchten. ´Zeitreisen´ in die Vergangenheit sollen die Führungen sein.

Schon als Kind war Kirchner ständig im Wald: Hütten bauen, Pilze sammeln, herumstreunen. "Wald tut einfach gut", sagt er.

Der Rennsteig - ein Alleskönner

Der Rennsteig - ein Alleskönner

Diese Wahl fällt gar nicht so leicht: von Norden nach Süden? Einfach mittendrin loslaufen? Oder einen kleinen Abstecher in die schönen Seitentäler unternehmen? Kult und Mythos zugleich, ist er ein idealer Weg zum Wandern, Radfahren und im Winter zum Skilaufen. Das weiße "R" auf Schildern und Bäumen sorgt dafür, dass niemand auf den rund 170 Kilometern vom rechten Pfad abkommt.

mehr
Ein Gedicht von Gegend

Ein Gedicht von Gegend

Blühende Gärten, klare Quellen, magische Steine. Schon Goethe war ein Fan der Region. Wen wunderts? "Über allen Gipfeln ist Ruh´" - die berühmten Verse aus "Wandrers Nachtlied" schrieb J. W. von Goethe 1813 an die Holzwand einer Jagdhütte auf dem Ilmenauer Hausberg Kickelhahn, der am 20 km langen Goethewanderweg liegt.

mehr
Ganzjährig Winter in der LOTTO Thüringen Skisport-Halle Oberhof

Ganzjährig Winter in der LOTTO Thüringen Skisport-Halle Oberhof

In Deutschlands erster Skilanglauf- und Biathlonhalle in Oberhof findet man auf fast 2km Länge ein abwechslungsreiches Streckenprofil. Steigungen und Abfahrten von bis zu 12% und eine konstante Temperatur von -4 Grad bieten Langlaufbegeisterten ganzjährig Spaß auf der Piste.

mehr
Haus der Natur Goldisthal

Haus der Natur Goldisthal

Eine interaktive Ausstellung widmet sich vor allem der Natur des Oberen Schwarzatals. Auf anschauliche Weise wird die Geschichte der Region vom Goldbergbau, den Köhlern, bis hin zur Nutzung der Wasserkraft für Mühlen oder zur heutigen Energiegewinnung präsentiert. Anfassen und Mitmachen ausdrücklich erwünscht!

mehr

Kommentare

MERIAN EXTRA Thüringen "Schätze der Natur"

MERIAN EXTRA Thüringen "Schätze der Natur"

Mit dem MERIAN EXTRA Thüringen begeben Sie sich auf eine spannende Entdeckungsreise in die Nationalen Naturlandschaften und die Natura-2000-Gebiete. 300 TOP-Tipps, zusammengetragen in einem dazugehörenden Booklet, informieren zu Sehenswürdigkeiten, Hotels, Restaurants und Aktiv-Tipps. zur Prospektbestellung

TOP Gastgeber

Warum der Thüringer Wald einfach gut tut

Warum der Thüringer Wald einfach gut tut

Thüringer Wald und Rennsteig: das sind frische Luft, Naturpfade und Kräuter, Abenteuer unter der Erde - Natur- und Landschaftsterlebnis pur. Die Autorin Annemarie Strehl nimmt Sie mit auf Entdeckertour.