Seite empfehlen:

Naturpark Thüringer Schiefergebirge/ Obere Saale

Wo Thüringen blau macht

Eine Region mit vielen Gesichtern im Thüringer Südosten: Die Saale-Stauseen Hohenwarte und Bleiloch tragen auch den Namen "Thüringer Meer", in der Gegend von Plothen liegt das "Land der Tausend Teiche", Tummel- und Rastplatz für Zug- und Wasservögel. Das Oberland zwischen Saale und Sormitz eröffnet weite Panoramablicke, in der alten Bergbau-Region um Lehesten sind in den ehemaligen Schieferbrüchen Biotope für seltene Pflanzen und Tiere entstanden. Und zwischen Rennsteig und "Grünem Band", wo einst die innerdeutschen Grenze verlief, locken tiefe Bachtäler, Fichtenwälder und 800 m hohe Berge.

Der Hohenwarte-Stausee ist der viertgrößte in ganz Deutschland. 182 Millionen Kubikmeter Wasser werden von der 75 m hohen und 412 m breiten Staumauer zurückgehalten.

Sehenswert ist das historische Pfahlhaus, ein verwunschener Ort am Plothener Hausteich, das heute ein kleines Museum beherbergt.

Mit dem Elektrorad auf dem Saaleradweg unterwegs zu sein, macht besonders viel Spaß. E-Bike und Pedelec kann man an vielen Stationen am Thüringer Meer ausleihen.

Unternehmen Sie eine individuelle Bootstour und genießen Sie die malerische Landschaft des Thüringer Meeres.

Entdecken. Erleben. Genießen

Geführte Wanderungen ohne Voranmeldung

Von Mai bs September finden regelmäßig geführte Wanderungen ohne Voranmeldung statt.

Wanderung 1: "Familienwanderung mit Tierfütterung". Eine leichte kinderfreundliche Rundwanderung um Wurzbach mit der Naturführerin Annett Wolfram.
Jeden Sonntag, 10.00 Uhr; Treffpunkt: Familotel Aparthotel "Am Rennsteig", Oßlaberg 6, Wurzbach; Teilnahmegebühr: Erwachsene 2,00 €, KInder kostenfrei. Weitere Informaionen erhalten Sie hier.

Wanderung 2: "Samstagswanderung im Naturpark". Naturführer  Werner Preißler stellt auf seiner Tour Landschaften und Sehenswürdigkeiten des Naturparks vor. Die berühmte Bohlenwand und Wanderziele im Umfeld der Städte Saalfeld, Leutenberg, Dittrichshütte und ZIegenrück werden erkundet. Herrliche Aussichten und technische Meisterwerke sind am Hohenwarte-Stausee zu bestaunen.
Jeden Samstag, 13.00 Uhr Treffpunkt: Bergfriedklinik, Zum Fuchsturm 20, 0718 Saalfeld; Teilnahmegebühr: p.P. 4,00 €. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

 

Im Ballsaal der Saale-Feen

Im Ballsaal der Saale-Feen

Es war einmal, vor vielen hundert Jahren, da bauten Bergleute in Saalfeld schwarzen Alaunschiefer ab. Seitdem die Förderung eingestellt wurde, hat die Natur die Stollen und Höhlen in eine farbenprächtige Unterwelt verwandelt. Wo einst Schiefer abgebaut wurde, geistern heute freundliche Fabelwesen herum.

mehr
Kleine Nachtschwärmer entdecken

Kleine Nachtschwärmer entdecken

Seit mehr als 50 Millionen Jahren bevölkern Fledermäuse die Erde. Als scheue und nachtaktive Tiere leben sie in Höhlen oder Felsspalten. Ein Fledermausrucksack, der im Familotel "Am Rennsteig" in Wurzbach ausgeliehen werden kann, bietet die Möglichkeit, die kleinen Tiere und ihren Lebensraum kennen zu lernen.

mehr
Per Pedes um den Hohenwarte Stausee

Per Pedes um den Hohenwarte Stausee

Der Hohenwarte Stausee ist nicht nur Treffpunkt für Hobby-Kapitäne und Wasser-Wanderer. Die 76 Kilometer rund um den Hohenwarte Stausee lassen sich auch ganz bequem erwandern. Und das auf vier Etappen. Eine interessante Entdeckungsreise durch Flora und Fauna und immer mit Blick auf ganz viel Blau.

mehr
Auf den Spuren des blauen Goldes

Auf den Spuren des blauen Goldes

Blaues Gold? Schiefer wird in der Region um Lehesten auch blaues Gold genannt. Er hat das Schicksal der Menschen geprägt und der Region ihr unverwechselbares Gesicht verliehen. Die blau-schwarzen Schieferdächer und -fassaden prägen nach wie vor die Ortsbilder in den Städten und Dörfern.

mehr
Deutsch-deutsche Geschichte erradeln

Deutsch-deutsche Geschichte erradeln

Im Gebiet des einstigen Eisernen Vorhanges gibt es nach der Devise "Grenzen trennen – Natur verbindet" drei länderübergreifende Radrouten. Ein Teil der Strecken am Grünen Band kann ganz bequem per Bahn mit komfortablem Radtransport zurückgelegt werden.

mehr

Kommentare

ThüringenCard

ThüringenCard

Ob Baumkronenpfad, Toskana Therme oder Wartburg - mit der ThüringenCard genießen Sie freien Eintritt zu über 200 Ausflugszielen. mehr

Unsere TOP-Gastgeber

Unsere TOP-Gastgeber

Unsere TOP-Gastgeber sind Gastgeber aus Leidenschaft. Bei allen geht es um das gewisse Etwas, das Persönliche und das Regionale. jetzt gleich buchen

6 besondere Orte im Thüringer Schiefergebirge

6 besondere Orte im Thüringer Schiefergebirge

6 Tipps der Autorin Johanna Rothhardt für einen Besuch im Naturpark Thüringer Schiefergebirge/Obere Saale und was Sie dort unbedingt erlebt und gesehen haben müssen. zum Blogbeitrag