Seite empfehlen:

Naturpark Südharz

Wo die Natur sich neu erfindet

Steil aufragende Höhen, grünes Panorama – dieser Kontrast prägt die Landschaft am äußersten Nordzipfel Thüringens bei Nordhausen. Das ortstypische Gipsgestein ist extrem wasserlöslich, und so verändert sich das Landschaftsprofil beinahe im Zeitraffer – jedenfalls nach geologischen Maßstäben. Wie von Zauberhand verschwinden Flüsse unterirdisch und tauchen an anderer Stelle wieder auf. Offenes Land mit felsigem Untergrund, Acker- und Weideflächen wechseln ab mit Buchenwäldern und Felsformationen. Zu den bedeutendsten Naturdenkmälern gehört die Salzaquelle, die größte Karstquelle Thüringens.

Von den ersten Erhebungen des Harzes hat man einen wunderbar weiten Blick ins Thüringer Becken.

Die älteste Staumauer in ganz Thüringen besitzt die Neustädter Talsperre. Sie wurde 1905 erbaut.

Steile Gipswände und Höhlen prägen die Landschaft im Naturpark Südharz.

Nordhausen, das Tor zum Harz, ist unter anderem bekannt für seine mittelalterlichen Ritterstatue am Rathaus: Der Nordhäuser Roland.

Weite Landschaft.

ThüringenCard

ThüringenCard

Mit der ThüringenCard haben Sie freien Eintritt in mehr als 200 Freizeiteinrichtungen in ganz Thüringen. mehr zur ThüringenCard

MERIAN EXTRA Thüringen "Schätze der Natur"

MERIAN EXTRA Thüringen "Schätze der Natur"

Mit dem MERIAN EXTRA Thüringen begeben Sie sich auf eine spannende Entdeckungsreise in die Nationalen Naturlandschaften und die Natura-2000-Gebiete. 300 TOP-Tipps, zusammengetragen in einem dazugehörenden Booklet, informieren zu Sehenswürdigkeiten, Hotels, Restaurants und Aktiv-Tipps. zur Prospektbestellung

Urlaubshighlights im Erholungsgebiet Südharz

Urlaubshighlights im Erholungsgebiet Südharz

Autorin Gundel Woite hat sich auf eine Felsenwanderung zum Poppenbergturm und eine Rundwanderung um die Talsperre Neustadt begeben, war auf dem Harzer Sagenpfad unterwegs, den Färberhof Ilfeld besucht und sich mit den Ziegen auf der Ziegenalm Sophienhof angefreundet. zum Blogbeitrag

TOP Gastgeber