Seite empfehlen:

Lehrpfad Giessübler und Fehrenbacher Schweiz

Höhe und Position

Der Wanderweg zeichnet sich durch die einmaligen Konglomerat Felsen der Gießübler und Fehrenbacher Schweiz aus. Die Abwechslungsreiche Landschaft wir geprägt durch den Höhenweg Rennsteig und die Seitentäler des Dachs- und Fehrenbachs. Auf dem Schwalbenhaupt, am Löffelberghüttchen oder der Heubacher Höhe bieten sich herrliche Ausblicke über die wunderschöne Kulturlandschaft.

Die Vegetation die Sie auf dem Weg vorfinden, ist besonders abwechslungsreich und vielfältig. Seltene Moose und Flechten in den bewaldeten Seitentälern, wo kaum ein Sonnenstrahl hingelangt, wechseln sich ab mit artenreichen Blumenwiesen, Trockenrasen- und Hochmoorflächen.

Der Wanderweg erfordert festes Schuhwerk. Sie wandern teilweise auf schmalen Pfaden. Vermeiden Sie wegen der Rutschgefahr das Betreten moosbedeckter Steine und Felsen und achten Sie auf Totholz, Äste und umgestürzte Bäume.

Beachten Sie die typischen Gefahren des Waldes!

Das Begehen erfolgt auf eigene Gefahr!

Wir wünschen Ihnen ein erholsames und erlebnisreiches Wandern!

Streckenführung

Vereinshaus Gießübel - Schutzhütte Löffelberg - Neuntal - Dachsbachkanzel - Nadelöhr - Langertsfelsen - Abstecher Triniusbaude - Vereinshaus Gießübel

Kommentare

Streckeninformationen

  • Start: Vereinshaus Gießübel
  • Ziel: Vereinshaus Gießübel
  • Höhenlage: 560 - 805 m ü. NN
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
  • Wegelänge: 13,6 km
  • Wegezeit: 4,5 h
  • Barrierefrei: nie
  • Kinderwagen geeignet: nie
  • Markierung: grüner diagonaler Strich, Wanderschild Naturlehrpfad