Seite empfehlen:

Rundtour Talsperre Bleiloch

Höhe und Position

Startpunkt der Tour ist der Wanderparkplatz an der Eisbrücke unweit des Ortes Burgk. Entlang des Röhrensteigs wird der erste Höhepunkt der Tour erreicht – Schloss Burgk. Auf dem Saale-Radwanderweg führt die Strecke nach Isabellengrün, um anschließend entlang des Ufers der Bleilochtalsperre die Brücke bei Saalburg zu erreichen. Am Ortseingang von Pöritzsch folgt die Tour dem Saale-Orla-Weg Richtung Saaldorf.

Über eine liebliche Wald- und Wiesenlandschaft erreicht die Tour nun den landschaftlichen und fahrtechnischen Höhepunkt - die Pfade rund um den 547 m hohen Heinrichstein. Dieser aus vulkanischem Diabasgestein bestehende Fels bietet einen fantastischen Ausblick auf Deutschlands größten Stausee. Über steile und steinige Pfade gelangt der Biker hinab zu Saale und folgt ab Saaldorf dem Saale-Radwanderweg über die Höhen des sogenannten Tiergartens und Saalwaldes Richtung Saalburg. Durch den Langgrüner Grund und den Pößnigsbach gelangt man in den sehenswerten Ort Künsdorf. Nach der Querung des Triebigsbachtales wird die Hochfläche von Wernsdorf erreicht.

Der weitere Verlauf der Tour orientiert sich am Saale-Orla-Weg und führt hinab ins Tal der Wettera und das gleichnamige Naturschutzgebiet. Hier befand sich  zu  Zeiten der ehemaligen DDR ein Ferienlager des VEB Carl-Zeiss-Jena. Nach umfangreichen Renaturierungsmaßnahmen erscheint dieses Areal gegenwärtig als eine naturnahe Flussauenlandschaft. Mit der Mündung der Wettera in die Talsperre Bleiloch wird auch die Ortslage von Gräfenwarth erreicht. Hier lohnt ein Abstecher zur Staumauer der Talsperre Bleiloch. Diese Talsperre ist mit einem Stauvolumen von 215 Mio. m³ die größte Talsperre Deutschlands. Den Abschluss der Tour bildet der traumhafte Steig am Kobersfelsen.

Kommentare

Routendaten

  • Gesamtlänge: 53,4 km
  • Ausgangspunkt in Thüringen: Eisbrücke bei Burgk
  • Endpunkt in Thüringen: Eisbrücke bei Burgk
  • Höhenunterschied: 337 bis 549 m über NN
  • : 1134 m
  • Schwierigkeitsgrad: schwer
  • Beschaffenheit des Weges: 11,5 km Asphalt, 9,5 km Waldpfad, 32,4 km Wald-Wiesenweg