Seite empfehlen:

Mikwe und jüdisches Erbe in Sondershausen

Die Geschichte der Juden in Sondershausen reicht bis in die Anfänge der Stadtentwicklung um 1300 zurück. Frühestes Zeugnis jüdischen Lebens ist die bei archäologischen Grabungen 1998/99 entdeckte mittelalterliche Mikwe in der Altstadt. Das von Grundwasser gespeiste Becken lag im Keller eines Hauses, das bereits vor dem Bau der Stadtmauer errichtet und vermutlich während des Pestpogroms von 1349 zerstört worden ist. Später wurde die Anlage als Brunnen genutzt. Eine jüdische Gemeinde konnte sich am Ende des 17. Jahrhunderts unter dem Grafen und späteren Fürsten Christian Wilhelm von Schwarzburg-Sondershausen etablieren, der einen „Hofjuden“ in seine Dienste nahm. Nach einer zeitgenössischen Quelle wurden Juden von 1695 an gegen Zahlung eines Schutzgeldes und Leistung eines jüdischen Untertaneneides in Sondershausen aufgenommen und ihnen Privilegien erteilt. 1698 verfügte die Gemeinde über eine Betstube in einem Privathaus und beschäftigte einen „Schulmeister“ bzw. Kantor. Als Begräbnisstätte wurde 1699 südlich der Stadt der jüdische Friedhof am Spatenberg angelegt, auf dem heute noch 180 Grabstellen nachweisbar sind. Von 1815 an erhielten die ehemaligen Schutzjuden des Fürstentums Bürgerrechte und wurden von 1860 an in einer Synagogengemeinde mit Sitz in Sondershausen vereinigt. Die 1825/26 errichtete und in der Pogromnacht vom 9. November 1938 geschändete Synagoge im Hinterhaus der Bebrastraße 6 wurde beim Bombenangriff auf die Stadt vom 8. April 1945 beschädigt und die Ruine um 1960 abgetragen. Eine Gedenktafel erinnert heute an ihren Standort.

Die Mikwe und der jüdische Friedhof können im Rahmen von Führungen und nach Anmeldung besichtigt werden. Ein Ausstellungsraum unter der Galerie am Schlossberg, in dem das Ritualbad und die Fundamente der angrenzenden Stadtmauer in situ erhalten sind, ist der jüdischen Geschichte der Stadt gewidmet. Seit 2012 werden im Stadtgebiet Stolpersteine für jüdische Opfer der NS-Zeit verlegt. 

Service

  • Sprache: deutsch

Kommentare

Lage

Kontakt

Touristinformation Sondershausen

Markt 9
99706 Sondershausen

Telefon: +49 (0) 3632 788111

Ortsinformationen

Anreise

Information zu Öffnungen

Da die Regelungen zur Coronavirus-Eindämmung gelockert werden, öffnen nach und nach kulturelle Einrichtungen und andere Institutionen. Bitte informieren Sie sich vor einem Besuch beim jeweiligen Betreiber, z.B. auf der Website, ob und wie der Besuch vor Ort möglich ist.