Seite empfehlen:

Lutherweg von Schmalkalden nach Tambach-Dietharz

Höhe und Position

Der Wanderweg entspricht in Teilen dem historischen Reiseweg Luthers im Jahre 1537. Der Reformator veröffentlichte auf dem "Schmalkalder Fürstentag" seine Schmalkaldischen Artikel, das Glaubens-Bekenntnis der evangelisch-lutherischen Kirche. Die Artikel, die im Auftrag des sächsischen Kurfürsten Johann Friedrich von Martin Luther verfasst wurden, sollten auf der größten Tagung des Schmalkaldischen Bundes im Februar 1537 dem sog. "Schmalkalder Fürstentag" beschlossen und später auf dem vom Papst Paul III. einberufenen Konzil zu Mantua verlesen werden. Noch heute werden weltweit alle evangelischen Pfarrer auf diese Artikel ordiniert.

Luther wohnte ab 7. Februar 1537 im Hause Balthasar Wilhelms, dem heutigen Lutherhaus und predigte 2 mal in der Stadtkirche St. Georg. Aufgrund eines Nierenleidens, das ihm unerträgliche Schmerzen bereitete und er sich dem Tod nahe glaubte, konnte Luther keinen Einfluss auf die Verhandlung seiner Glaubensgrundsätze nehmen und reiste noch vor Ende der Bundestagung am 26. Februar 1537 ab. Die Fahrt ging über den Rennsteig nach Tambach und weiter über Gotha nach Wittenberg. Kurz vor Tambach soll Luther aus dem Dambachsdorn (Lutherbrunnen) getrunken haben. Die Legende besagt, dass der Genuss des reinen Wassers am Lutherbrunnen und wohl auch die holprige Fahrt im Wagen dazu beigetragen haben, dass sich die Nierensteine lösten.  Glücklich über diese Fügung schrieb er am Morgen des 27. Februar an den in Schmalkalden verbliebenen Philipp Melanchton.

"Aus Tambach, dem Ort meiner Segnung, denn dies ist mein Phanuel, an dem Gott mir erschien."

Tourentipp

Zur Planung der Tour auf dem Teilabschnitt des Lutherweges nutzen Sie die weiterführenden Detailinformationen.

Streckenführung

Schmalkalden - Schloss Wilhelmsburg - Schnellbach - Brückenfelsen - Neue Ausspanne am Rennsteig - Lutherbrunnen - Tambach-Dietharz

Kommentare

Streckeninformationen

  • Start: Schmalkalden
  • Ziel: Tambach-Dietharz
  • Höhenlage: 288 m - 744 m ü.NN
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
  • Wegelänge: 19 km
  • Wegezeit: 4,5 h
  • Barrierefrei: nie
  • Kinderwagen geeignet: nie
  • Markierung: Grünes „L“ auf weißem Quadrat
  • Begehbarkeit: Bei Schnee nicht voll begehbar. Beste Wanderzeit von Ostern bis Anfang November.

Luther to go

Luther to go

Das digitale Erlebnis Lutherweg - ein Tourenplaner mit Karten, Höhenprofilen, Übernachtungs-und Gastronomieangeboten sowie Ausflugszielen am Weg. mehr