Seite empfehlen:

Lutherweg von Weimar nach Apolda

Höhe und Position

Die Weimarer Fürsten und Landesherren förderten die Reformation. Und so hielt sich Luther mehrfach in Weimar auf. Im Oktober 1522 erklärte Luther seine Auffassung zu "Weltlicher Obrigkeit, wie weit man ihr Gehorsam schuldig sei". Dies war die Basis für eine seiner reformatorischen Hauptschriften "Von der Freiheit eines Christenmenschen".

Luther wohnte während seiner Aufenthalte in Weimar im Franziskanerkloster. (Beherbergt heute die Hochschule für Musik FRANZ LISZT). Bei seinem letzten Weimarbesuch logierte Luther im Haus von Spalatins Bruder. (heute Lutherhof)

1552 kommt Lucas Cranach d.Ä. nach Weimar. der 80-jährige Hofmaler folgt seinem protestantischem Landesherrn ins Exil. Lucas Cranach d.J. vollendet schließlich den Altar, den Lucas Cranach d.Ä. begann. Der Flügelaltar in der Stadtkirche St. Peter und Paul gilt als wichtigstes Zeugnis der Reformation.

Im Cranach Haus verbrachte Lucas Cranach d.Ä. sein letztes Lebensjahr. Er gründete vor seinem Tod noch eine Werkstatt und nahm zwei Schüler auf. Das Haus ist ein bedeutender denkmalgeschützter Renaissance-Bau und gehört mit zwei weiteren Gebäuden als Gesamtensemble zum UNESCO - Weltkulturerbe. Eine Cranach-Galerie hat im Stadtschloss ihr Domizil.

Die erste urkundliche Erwähnung Apoldas fällt in das Jahr 1119. Darin wird Apolda als Siedlung mit zwei Kirchen erwähnt, der Martinskirche und der St.-Johannis-Kapelle, die 1524 beim Umbau des Schlosses abgerissen wurde. Im gleichen Jahr nimmt Apolda die Lehre Luthers an.

Die Lutherkirche prägt wie keine andere das Stadtbild Apoldas. Sie befindet sich in der Stadtmitte am Melanchthonplatz, ist die größte der vier Apoldaer Kirchen und mit ihrer für Thüringen unüblichen Backsteinbauweise etwas Besonderes. Heute wird die Lutherkirche für Kulturveranstaltungen genutzt.

Tourentipp

Erfahren Sie mit dem Rad die rund 50 km lange Tour auf dem Thüringer Städteketteradweg und lernen Sie die Städte Erfurt, Weimar und Jena und deren Bedeutung für Martin Luther und die Reformation kennen.

Streckenführung

Weimar (Goetheplatz) - Webicht - Süßenborn - Umpferstedt - Kapellendorf - Oberndorf - Herressen-Sulzbach - Apolda (Lutherkirche)

Kommentare

Streckeninformationen

  • Start: Weimar
  • Ziel: Apolda
  • Höhenlage: 163 m - 293 m ü.NN
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
  • Wegelänge: 18 km
  • Wegezeit: 4 h
  • Barrierefrei: nie
  • Kinderwagen geeignet: nie
  • Markierung: grünes "L" auf weißem Quadrat
  • Begehbarkeit: beste Wanderzeit von Ostern bis Anfang November

Luther to go

Luther to go

Das digitale Erlebnis Lutherweg - ein Tourenplaner mit Karten, Höhenprofilen, Übernachtungs-und Gastronomieangeboten sowie Ausflugszielen am Weg. mehr