Seite empfehlen:

Lutherweg von Arnstadt nach Erfurt

Höhe und Position

In Arnstadt wirkte Martin Luther als junger Mönch und später als Reformator und Begleiter des Kurfürsten Johann Friedrich. Die Oberkirche mit dem angrenzenden Gebäudekomplex entstand im 13. Jahrhundert als Franziskanerkloster, in dem Luther als Mönch von Erfurt aus zwischen 1506 und 1508 mehrmals weilte und nachweislich 1506 einmal übernachtete. Die umfangreiche Kirchenbibliothek besitzt wertvolle Werke Luthers aus seiner Lebenszeit. Nachdem 1533 die Reformation in Arnstadt Einzug gehalten hatte, besuchte Luther vier Jahre später die Stadt erneut. Zum letzten Mal soll Luther am 7. Juli 1540 in Arnstadt gewesen sein. Damals zog er mit seinem kranken Freund Melanchthon von Weimar nach Eisenach und nutzte möglicherweise eine Route durch Arnstadt.

Johann Sebastian Bach, der von 1703 bis 1707 in der Stadt weilte, vertonte das Lutherische Gedankengut als Kirchenmusiker und Komponist.

Weiter auf dem Lutherweg gelangt man in nördlicher Richtung über Molsdorf mit Schloss in die über Jahrhunderte als "thüringisches Rom" empfundene Landeshauptstadt Erfurt.

Streckenführung

Arnstadt – Rudisleben – Ichtershausen - Molsdorf - Möbisburg - Bischleben-Stedten - Hochheim - Erfurt / Domplatz

Unterkünfte

Kommentare

Streckeninformationen

  • Start: Arnstadt
  • Ziel: Erfurt
  • Höhenlage: 192 m - 275 m ü.NN
  • Schwierigkeitsgrad: leicht
  • Wegelänge: 20 km
  • Wegezeit: 4 h
  • Barrierefrei: nie
  • Kinderwagen geeignet: nie
  • Markierung: grünes "L" auf weißem Quadrat
  • Begehbarkeit: beste Wanderzeit von Ostern bis Anfang November

Luther to go

Luther to go

Das digitale Erlebnis Lutherweg - ein Tourenplaner mit Karten, Höhenprofilen, Übernachtungs-und Gastronomieangeboten sowie Ausflugszielen am Weg. mehr