Seite empfehlen:

Krämerbrücke

Ein bekanntes Wahrzeichen Erfurts ist die Krämerbrücke, die längste bebaute und bewohnte Brücke Europas.

Die Krämerbrücke wurde zu Beginn aus Holz und 1325 aus Stein erbaut. Zunächst war die 120 m lange Brücke mit 62 schmalen Häusern bebaut. Später wurden einige der Häuser auf nun mehr 32 zusammengefasst. An beiden Enden der Brücke standen zwei Brückenkopfkirchen. Heute existiert nur noch eine der beiden, die östlich gelegene Ägidienkirche.

Auf der Krämerbrücke kann man in Galerien und Boutiquen sehr schön bummeln gehen. Man kann Thüringer Handwerksmeistern bei Ihrer Arbeit über die Schulter schauen. Keramik, Porzellan und Holzschnitzereien, Blaudruck und Lauschaer Glas sind beliebte Souvenirs. Cafés, Weinhändler und Feinkostgeschäfte mit Thüringer Speziälitäten laden zum Verweilen ein.

Service

  • Café
  • Imbiss
  • Restaurant
  • Sprache: deutsch, englisch, französisch
  • Bus-Parkplätze: 752
  • PKW-Parkplätze: 15

Barrierefreiheit

Informationen für Gäste mit Gehbehinderung Informationen für Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen Informationen für Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen Informationen für Gäste mit kognitiven Beeinträchtigungen Bequem unterwegs für alle Generationen

Kommentare

Lage

Kontakt

Erfurt Tourismus & Marketing GmbH

Benediktsplatz 1
99084 Erfurt

Telefon: +49 (0) 361 66 400

Ortsinformationen

Anreise