Seite empfehlen:

Kath. Pfarrkirche St. Johannes der Täufer

Erbaut 1751-77. Ein östlicher Erweiterungsbau mit Querhaus und Chor entstand 1934. Architekt unbekannt. Oberhalb des Dorfes liegender Saalbau. Rechteckiges Schiff über sieben Joche mit östlichem Dreiseitschluß und schieferbehangenem Dachturm im Westen. Das Äußere wird durch steinsichtiges Quadermauerwerk bestimmt. Über dem Sturz des Westportals Inschrift. Im Inneren Tonnengewölbe mkit Stichkappen. Die Joche sind durch Gurtbögen geschieden. Der Hochaltar wurde im 19. Jh. unter Verwendung von Teilen aus dem 18. Jh. gefertigt. Barockes Gestühl mit schön geschnitzten Wangen. In die Kirchhofsmauer eingelassener Sturzstein eines Vorgängerbaus mit rundbogigem Gewändeansatz, dem Datum 1577 und dem Hansteiner Wappen. Die Orgel wurde um 1905 durch Louis Krell/ Duderstadt geschaffen, Restaurierung 1996 durch Karl Bode/ Heiligenstadt.

Service

  • Sprache: deutsch

Kommentare

Lage

Kontakt

Kath. Pfarrkirche St. Johannes der Täufer

Kirchplatz 6
37318 Gerbershausen

Telefon: +49 (0) 36081 61730

Ortsinformationen

Anreise

Unterkünfte in der Nähe