Seite empfehlen:

Neue Synagoge Erfurt

Heute bildet die Neue Synagoge wieder den Mittelpunkt einer lebendigen Gemeinde. Hier werden unter anderem die wöchentlichen Sabbat-Gottesdienste gefeiert, die auch nichtjüdischen Besuchern offenstehen. Auch in Jena und Nordhausen gibt es wieder jüdische Gemeinden. Erst seit 1990 wächst die Zahl der Juden in Thüringen durch Zuwanderung wieder an – vor allem aus der ehemaligen Sowjetunion. Während der 1950er-Jahre hatten viele Juden die DDR verlassen. Die Neue Synagoge in Erfurt blieb damals der einzige Synagogenneubau im Osten – errichtet auf dem Gelände der Großen Synagoge, die während der Pogromnacht im November 1938 zerstört worden war.

Öffnungszeiten

Montag: 8:00 Uhr - 16:45 Uhr
Dienstag: 8:00 Uhr - 16:45 Uhr
Mittwoch: 8:00 Uhr - 16:45 Uhr
Donnerstag: 8:00 Uhr - 16:45 Uhr
Freitag: 8:00 Uhr - 16:45 Uhr

Gottesdienst: Freitag nach 19.00 Uhr, Sonntag vor 17.00 Uhr

Service

  • Führung mit Anmeldung
  • Sprache: deutsch

Kommentare

Erfurter Kulturschätze

Erfurter Kulturschätze

Von aufregenden Musikevents, wertvollen Funden und einem Rabbi, der der Zukunft gelassen begegnet - ein Ausflug in das jüdische Leben Erfurts ... mehr

Lage

Kontakt

Neue Synagoge Erfurt

Max-Cars-Platz 1
99084 Erfurt

Telefon: +49 (0) 361 - 562 4964
Fax: +49 (0) 361 - 562 4964

Ortsinformationen

Anreise

Unterkünfte in der Nähe