Seite empfehlen:

Jüdische Landesgemeinde Thüringen

Sie ist aus dem ehemaligen Landesverband der Jüdischen Gemeinden in Thüringen hervorgegangen, weil sich die Mitgliederzahlen der damals fünf Gemeinden stark verringert hatten. Der Synagogenneubau erfolgte 1951/52 auf dem Baugrund der 1884 geweihten Synagoge, die in der Nacht vom 9. zum 10.Nov. 1938 durch die Nationalsozialisten angezündet und deren Ruine später abgerissen wurde. Die Gesamtkosten dieser "spontanen Rache des deutschen Volkes" wurden der Gemeinde auferlegt. Beim Niedergang der DDR war der Migliederbestand auf 26 gesunken. Durch Zuwanderung aus der ehemaligen SU sind es wieder mehr (z.Z. 550).

Öffnungszeiten

Montag: 8:00 Uhr - 16:45 Uhr
Dienstag: 8:00 Uhr - 16:45 Uhr
Mittwoch: 8:00 Uhr - 16:45 Uhr
Donnerstag: 8:00 Uhr - 16:45 Uhr
Freitag: 8:00 Uhr - 16:45 Uhr

Gottesdienst: Freitag nach 19.00 Uhr, Sonntag vor 17.00 Uhr

Service

  • Führung mit Anmeldung
  • Sprache: deutsch

Kommentare

Lage

Kontakt

Jüdische Landesgemeinde Thüringen

Karthäuserstraße
99084 Erfurt

Telefon: +49 (0) 361 - 5 62 49 64
Fax: +49 (0) 361 - 5 66 86 90

Ortsinformationen

Anreise

Erfurter Kulturschätze

Erfurter Kulturschätze

Von aufregenden Musikevents, wertvollen Funden und einem Rabbi, der der Zukunft gelassen begegnet - ein Ausflug in das jüdische Leben Erfurts ... mehr