Seite empfehlen:

Herzogliches Museum Gotha

Sparen mit der ThüringenCard

Sparen mit der ThüringenCard
freier Eintritt jetzt bestellen

Erbaut wurde das Herzogliche Museum Gotha im Stil der Neorenaissance ab dem Jahr 1864. Fünfzehn Jahre später wurde es eröffnet und die herzogliche Sammlung fand ihr Zuhause. Gegen Ende des Zweiten Weltkrieges erlitt sie erhebliche Verluste. Nach eingehender Restaurierung wurde das Museum 2013 neu eröffnet und zeigt Dauerausstellungen mit verschiedenen Themen. Dazu zählen ägyptische Altertümer, Antiken, zahlreiche Gemälde wie das „Gothaer Liebespaar“, Werke von Lucas Cranach d. Ä., Rubens und C. D. Friedrich, Plastiken von Houdon und Adriaen de Vries, Porzellane aus Meißen und China sowie seltene Kostbarkeiten aus Asien.

 

Öffnungszeiten

Apr.-Okt.: tgl. 10-17 Uhr,
Nov.-März: tgl. 10-16 Uhr

Das Museumscafé ist leider zur Zeit geschlossen.

Detailinformationen

  • Kunst

Service

  • Führung mit Anmeldung
  • Café
  • Sprache: deutsch, englisch, französisch, italienisch, niederländisch, russisch
  • Bus-Parkplätze: 5
  • PKW-Parkplätze: 60

Barrierefreiheit

Informationen für Gäste mit Gehbehinderung Informationen für Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen Informationen für Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen Informationen für Gäste mit kognitiven Beeinträchtigungen Bequem unterwegs für alle Generationen

Kommentare

Lage

Kontakt

Stiftung Schloss Friedenstein Gotha

Schloss Friedenstein
99867 Gotha

Telefon: +49 (0) 3621 82 34 0
Fax: +49 (0) 3621 82 34 29 0

Ortsinformationen

Anreise

Information zu Öffnungen

Da die Regelungen zur Coronavirus-Eindämmung gelockert werden, öffnen nach und nach kulturelle Einrichtungen und andere Institutionen. Bitte informieren Sie sich vor einem Besuch beim jeweiligen Betreiber, z.B. auf der Website, ob und wie der Besuch vor Ort möglich ist.