Seite empfehlen:

Haus Am Horn

Anlässlich der ersten großen Bauhaus-Ausstellung 1923 in Weimar wurde in der Straße Am Horn in nur viermonatiger Bauzeit ein Versuchshaus errichtet, das als "Haus Am Horn" in die Architekturgeschichte einging. Das von Georg Muche entworfene Musterhaus galt als Prototyp Neuen Wohnens: alle Räume sind klein, zweckmäßig und um ein zentrales Wohnzimmer mit Oberlicht angeordnet. Das Haus hatte eine der ersten Einbauküchen, Zentralheizung, Gasdurchlauf-Erhitzer, Kippfenster und Einbauschränke. 
Die bedeutendste Kunstschule des 20. Jahrhunderts, das Bauhaus, das mit der Berufung Walter Gropius zum Direktor am 1. April 1919 ins Leben gerufen wurde, schuf mit diesem Gebäude ihr einziges architektonisches Zeugnis in der Goethe-Stadt. Gropius hat ein großes Ziel. Er will die Kunst mit dem Handwerker vereinen. Denn im Künstler sieht Walter Gropius die Steigerung des Handwerkers.

UNESCO Welterbe

Das Haus am Horn zählt zum UNESCO Welterbe "Das Bauhaus und seine Stätten in Dessau und Weimar", die die Architektur des 20. Jahrhunderts entscheidend geprägt haben.

Weitere UNESCO Welterbestätten finden sie unter unesco.thueringen-entdecken.de

Öffnungszeiten

Mittwoch: 11:00 Uhr - 17:00 Uhr
Samstag: 11:00 Uhr - 17:00 Uhr
Sonntag: 11:00 Uhr - 17:00 Uhr

geöffnet: 12. März bis 30. Oktober 

Durch die Bauhaus-Universität Weimar werden im Rahmen des "Bauhaus-Spazierganges" öffentliche sowie angemeldete Führungen durch das Haus Am Horn angeboten (Kontakt: 03643/583 000 bzw. bauhausspaziergang@uni-weimar.de).

Detailinformationen

  • Moderne

Service

  • Führung mit Anmeldung
  • Sprache: deutsch

Kommentare

Lage

Kontakt

Haus Am Horn

Am Horn 61
99425 Weimar

Telefon: +49 (0) 3643 904054

Ortsinformationen

Anreise