Seite empfehlen:

Goethes Gartenhaus Weimar

Sparen mit der ThüringenCard

Sparen mit der ThüringenCard
freier Eintritt jetzt bestellen

Von 1776 bis 1782 diente Goethe das ehemalige Weinberghaus im Park an der Ilm als Wohn- und Arbeitsstätte. Bereits 1886 wurde es als Gedenkstätte eröffnet. Nach eingehenden Renovierungsarbeiten in den Jahren 1995/96 erstrahlt das Haus heute wieder in einstigem Glanz. Ein Rundgang durch das Haus umfasst das Speisezimmer – das sogenannte »Erdsälchen« –, die Küche im Erdgeschoss sowie vier Räume im Obergeschoss. Das ausgestellte Mobiliar sowie Einrichtungsgegenstände sind original erhalten, darunter seltene Exponate wie das Stehpult mit Sitzbock im Arbeitszimmer und das Klappbett im Schlafbereich.

UNESCO Welterbe

Goethes Gartenhaus ist Teil des UNESCO Welterbes "Klassisches Weimar", das als einzigartiges Zeugnis der Kulturepoche Weimarer Klassik die herausragende Rolle Weimars als Geisteszentrum im späten 18. und frühen 19. Jahrhundert widerspiegelt.

Weitere UNESCO Welterbestätten in Thüringen finden Sie unter unesco.thueringen-entdecken.de

Öffnungszeiten

Sommer (24.03.16 - 29.10.16): Di - So 10.00 - 18.00 Uhr
Winter (bis 23.03.16 und ab 30.10.16): Di - So 10.00 - 16.00 Uhr
gesonderte Öffnungszeiten an Feiertagen

Detailinformationen

  • Kultur/Geschichte
  • Literatur/Theater/Musik
  • Führungen nach Voranmeldung in der Besucherinformation möglich

Service

  • Führung mit Anmeldung
  • Sprache: deutsch

Kommentare

Lage

Kontakt

Klassik Stiftung Weimar

Im Park an der Ilm
99423 Weimar

Telefon: +49 (0) 3643 54 54 00
Fax: +49 (0) 3643 41 98 16

Ortsinformationen

Anreise