Seite empfehlen:

Geraberg

am Nordhang des Thüringer Waldes in 400 - 500 m.ü.N.N. Geraberg ist bekannt durch die Thermometerindustrie. Hier wurden über Jahrzehnte Thermometer hergestellt und vertrieben. Heute können wir den Wertegang des Thermometers im 1. Deutschen Thermometermuseum kennen lernen und nachvollziehen. Ein weiterer Höhepunkt in Geraberg ist das Technische Denkmal "Braunsteinmühle", sie ist hervorgegangen aus einem Pochwerk um 1885/86, dessen Mahlwerke noch vollständig erhalten sind. Die barocke Kirche "St. Bartholomäus" in der Ortsmitte von Geraberg wurde im Jahre 1750 erbaut und war zu früheren Zeiten die Mutterkirche aller umliegenden Orte. Ein modernes solarbeheiztes Schwimmbad lädt in den Sommermonaten alle Besucher zum Schwimmen und Erholen ein. Weiterhin gibt es hier viele sportliche Einrichtungen wie einen Tennisplatz, eine Kegelbahn und einen Sportpark. Die Geratalhalle mit einer Spielfläche von 1.200 qm bietet sich zur Austragung von Turnieren oder kulturellen Ereignissen an. Mit Geraberg verbinden sich weite stille Wälder , verträumte Wiesentäler und sonnige Hügel. Wanderer finden gut markierte Wanderwege vor, die auf die Höhen des Thüringer Waldes hinführen. Durch die zentrale Lage bietet Geraberg gute Verkehrsanbindungen. Per Strasse, Bus und Bahn nach Ilmenau, Arnstadt und Erfurt. Durch die Anschlussstelle Nr.17 der A71 ist Geraberg, später noch mit einer Tank- und Rastanlage, direkt an die A71 angebunden.

Kommentare

Lage

Kontakt

Burgstr. 3
98716 Elgersburg

Telefon: +49 (0) 3677 79 22 20
Fax: +49 (0) 3677 79 76 53

Anreise