Seite empfehlen:

Georgenburse

Die historische Georgenburse in Erfurt ist seit dem 04. Mai 2011 eine neue Pilgerherberge in der Thüringer Landeshauptstadt. In dem sanierten Gebäude, das bis zum 16. Jahrhundert als Studentenunterkunft genutzt wurde, stehen in vier Zimmern zehn Betten zur Verfügung. Zudem kann in dem "Studienort der Lutherzeit" weiterhin die Ausstellung über studentisches Leben im Mittelalter besichtigt werden.

Die Georgenburse wurde 1456 erstmals erwähnt. Martin Luther (1483-1546) lebte dort vermutlich als Student zwischen 1501 und 1505, bevor er kurz nach dem Magisterexamen als Mönch ins nahe gelegene Augustinerkloster ging. Für den Aufenthalt Luthers in der Studentenunterkunft gibt es jedoch keine gesicherten Belege.
Die Ausstellung konzentriert sich anhand eines Stadtplans von 1675 auf die Studienzeit des späteren Reformators und das damalige Studentenleben. Die Erfurter Universität von 1392 galt im späten Mittelalter als die bedeutendste Universität nach Prag und als ein Zentrum des Humanismus.

Öffnungszeiten

Montag: 09:00 Uhr - 14:00 Uhr
Dienstag: 13:00 Uhr - 17:00 Uhr
Mittwoch: 09:00 Uhr - 14:00 Uhr
Donnerstag: 13:00 Uhr - 17:00 Uhr
Freitag: 09:00 Uhr - 14:00 Uhr

an Wochenenden und außerhalb der Öffnungszeiten nach Vereinbarung

Service

  • Sprache: deutsch

Kommentare

Lage

Kontakt

Freundeskreis Georgenburse e.V.

Augustinerstr. 27
99084 Erfurt

Telefon: +49 (0) 361-5766038
Telefon: +49 (0) 361-5766032

Ortsinformationen

Anreise