Seite empfehlen:

Freienorla

Wo das Flüsschen Orla in die Saale mündet ...

... in der reizvollen Landschaft des mittleren Saaletales liegt der kleine Ort Freienorla.

Schon auf 1176 datieren Hinweise auf eine Wassermühle an der Orlafurt, Anfang des 13. Jahrhunderts wurde die Dorfkirche im gotischen Stil erbaut und 1378 wird erstmals urkundlich der Ort "Vrienorla" erwähnt. Seit Mitte des 15. Jahrhunderts gab es hier zwei der 15 Mühlen des Orlagebietes. An der Stelle der Obermühle entstand später ein Porzellanwerk. Die Untermühle, früher Handelsmühle zwischen Jena und Pößneck, ist heute mit ihrer originalen und funktionstüchtigen Mühleneinrichtung Technisches Museum. Der denkmalgeschützte Bahnhof, Haltepunkt Freieinorla, erinnert an die 1889 eröffnete Bahnstrecke Orlamünde-Pößneck, die als kürzeste Verbindung zwischen zwei Bahnhöfen in Europa gilt.

So laden heute historische Gebäude des Ortes ebenso wie interessante, nahe gelegene Sehenswürdigkeiten -u. a. das mittelalterliche Städtchen Orlamünde- nach Freienorla ein und viele Wander- und Radwanderwege locken zu Touren durch die weiten, ruhigen Wälder der Umgebung.

Museen, Kunst und Kultur (1)

Wandern, Rad und Natur (1)

Kommentare

Lage

Kontakt

Touristinformation Saaletal

Margarethenstraße 7/8
07768 Kahla

Telefon: +49 (0) 36424 78439
Fax: +49 (0) 36424 782001

Ansprechpartner(in): Frau Heidrun Eckert

Anreise