Seite empfehlen:

Ehemalige kurmainzische Statthalterei

Als kurmainzische Statthalterei wurde in den Jahren von 1711 bis 1720 unter Einbeziehung der Renaissancehäuser "Zum stolzen Knecht" und Zur güldenen Flechte" nach Plänen des Baumeisters Maximilian von Welsch ein barockes Palais errichtet. Lange Zeit wurde in diesem Haus über die Geschicke der Stadt entschieden. Aufgeklärte und hochgebildete Politiker sorgten für wirtschaftlichen Aufschwung und förderten die Kultur. Heute ist in diesem Gebäude die Staatskanzlei des Landes Thüringen untergebracht.

Öffnungszeiten

Keine öffentlichen Besichtigungsmöglichkeiten

Detailinformationen

  • Barock
  • Renaissance

Service

  • Café
  • Imbiss
  • Restaurant
  • Sprache: deutsch
  • PKW-Parkplätze: 15

Kommentare

Lage

Kontakt

Ehemalige kurmainzische Statthalterei

Regierungsstraße
99084 Erfurt

Ortsinformationen

Anreise