Seite empfehlen:

Diedorf

Die Ortschaft Diedorf wurde erstmals 897 als fränkisches Reichsgut der "Harstallschen Familie" urkundlich erwähnt. Sie liegt in einem Tal, welches von den Ausläufern des Hainichs umgeben ist. Vom Gipfel des fast 480 m hohen Dörnerberges, südlich der Ortschaft, kann man das herrlich im Tal liegende Dorf mit den umgebenen Höhenzügen übersehen. Einen wunderschönen Blickfang bildet der in der Mitte des Dorfes erhöht angelegte Anger mit seinen alten Linden. Eines der wertvollsten Kunstdenkmale des Eichsfeldes ist das "Heilige Grab", welches man in der Pfarrkirche St. Albanus bewundern kann. Eine weitere Sehenswürdigkeit ist das aus dem Jahre 1850 stammende und aus einem Sandsteinblock gemeißelte Steinkreuz auf dem Friedhof.

Kommentare

Lage

Kontakt

Gemeinde Katharinenberg

Brückenstraße 3
99988 Diedorf

Telefon: +49 (0) 36024 5600
Fax: +49 (0) 36024 56020

Anreise