Seite empfehlen:

Dermbach

Dermbach, zentraler Ort der kuppenreichen Vorderrhön im landschaftlich reizvollen mittleren Feldatal gelegen, direkt an der B 285. 1186 erste urkundliche Erwähnung der heute 3500 Einwohner zählenden Gemeinde. Ausgangspunkt für lohnende Rhönwanderungen auf ausgeschilderten Wanderwegen (ca 65 km). Sehenswert sind: Barockensemble bestehend aus evang. Kirche (1714), kath. Kirche (1732/36), Schloß (1707); historischer Marktplatz, schöne Fachwerkhäuser, Dorfbrunnen, Backhaus, "Sächsischer Hof" (1623), Heimatmuseum, attraktives Freibad, Naturschutzgebiet "Ibengarten" mit dem ältesten Eibenbestand Deutschlands (600-800 Jahre). Von November bis März, jeweils letzter Samstag im Monat, findet der Taubenmarkt statt, ein über die Region hinaus bekannter Kleintiermarkt.

Kommentare

Lage

Kontakt

Tourismusbüro im Museum

Kirchberg 5
36466 Dermbach

Telefon: +49 (0) 36964 8760
Fax: +49 (0) 36964 8764

Anreise