Seite empfehlen:

Dermbach

Dermbach, zentraler Ort der kuppenreichen Vorderrhön im landschaftlich reizvollen mittleren Feldatal gelegen, direkt an der B 285. 1186 erste urkundliche Erwähnung der heute 3500 Einwohner zählenden Gemeinde. Ausgangspunkt für lohnende Rhönwanderungen auf ausgeschilderten Wanderwegen (ca 65 km). Sehenswert sind: Barockensemble bestehend aus evang. Kirche (1714), kath. Kirche (1732/36), Schloß (1707); historischer Marktplatz, schöne Fachwerkhäuser, Dorfbrunnen, Backhaus, "Sächsischer Hof" (1623), Heimatmuseum, attraktives Freibad, Naturschutzgebiet "Ibengarten" mit dem ältesten Eibenbestand Deutschlands (600-800 Jahre). Von November bis März, jeweils letzter Samstag im Monat, findet der Taubenmarkt statt, ein über die Region hinaus bekannter Kleintiermarkt.

Museen, Kunst und Kultur (1)

Architektur und Denkmäler (3)

Wandern, Rad und Natur (2)

Essen & Trinken (1)

Sport und Wellness (1)

Kommentare

Lage

Kontakt

Tourismusbüro im Museum

Kirchberg 5
36466 Dermbach

Telefon: +49 (0) 36964 8760
Fax: +49 (0) 36964 8764

Anreise

Unterkünfte in der Nähe