Seite empfehlen:

Der Hochrhöner

Premiumweg Deutsches Wandersiegel

Qualitätsgeprüft

Dieser Thüringer Wanderweg ist ein Premiumweg!

Traumhafte Panoramen und weite Fernsichten

Unbewaldete Höhen mit wunderbaren Ausblicken in das "Land der offenen Fernen" bietet der Premiumwanderweg "Der Hochrhöner". Dieser führt auf 180 km Länge durch 3 Bundesländer. In Thüringer verläuft die Strecke auf 65 km durch unberührte Natur und vielfältige Landschaften mit Blick ins liebliche Feldatal und bis zum Soleheilbad Bad Salzungen. Zum Hauptweg gehören 23 Extratouren. Das sind Rundwege, die für Halb-oder Tagestouren geeignet sind, davon gibt es 5 in Thüringen.

Spannende Extratouren

Der Point-Alpha-Weg führt zur Grenz-Gedenkstätte "Point Alpha". Erhalten sind hier zahlreiche Originalzeugnisse der Grenzanlagen. Der ehemalige US-Stützpunkt und das "Haus auf der Grenze" geben spannende Einblicke in die neuere deutsche Geschichte.

Die Extratour "Der Meininger" vereint viele Vorzüge: stadtnahe Wanderung mit Ausblicken und abwechslunsgreicher Naturlandschaft. Natur und Kultur sind auf diesem Weg eng miteinander verbunden. Sehesnwürdigkeiten, wie das Schloss Elisabethenburg, das Theatermuseum und die Goetz-Höhle laden zum Verweilen ein.

Zu allen Jahreszeiten genießt man vom Gipfel der Hohen Geba einen einmaligen Rundblick. Der Gebaweg verbindet Aussichstpunkte und Dorfensemble rund um die "Hohe Geba". Bunte Bergwiesen wechseln sich mit Buchenwäldern, Flächen mit Basaltsteinen und malerischen Dörfern ab.

Ein herrliches Wandererlebnis verspricht der "Keltenpfad". Die Kelten haben in der Rhön ihre Spuren hinterlassen. Viele der vor rund 600 Jahren errichteten Wallanlagen sind noch heutre entlang des Keltenpfades zu finden und zeugen vom damaligen Leben in der Rhön. Zahlreiche Feste im keltischen Jahreskreis mit Dorfleben, Handwerk und Aktionen gibt es im Keltendorf Sünna.

Der Vorderrhönweg führt durch die typischen, offenen Landschaften im UNESCO-Biosphärenreservat Rhön mit atemberaubenden Ausblicken in die Rhön und zum Thüringer Wald. Lohnenswerte Ziele sind Hümpfershausen mit seinen Klosteranlagen, Friedelshausen und Oepfershausen mit der Kunststation.

Attraktion am Weg

Eine besondere Attraktion am Weg ist Noahs Segel, eine 21 m hohe Aussichtsplattform, die einen atmeberaubenden Panoramablick über das UNESCO-Biosphärenreservat Rhön bietet. Eine Erlebnis-Röhrenrutsche ist nicht nur für Kinder eine willkommene Abwechslung.

Streckenführung

Birx - Frankenheim - Kaltennordheim - Dermbach - Glattbach - Wiesenthal - Bernshausen - Langenfeld - Bad Salzungen

Kommentare

Streckeninformationen

  • Start: Birx
  • Ziel: Bad Salzungen
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
  • Wegelänge: 65 km
  • Barrierefrei: nie
  • Kinderwagen geeignet: nie
  • Markierung: orangenes Ö auf weißem Grund

TOP Gastgeber

Weitere Informationen

Weitere Informationen zum Hochrhöner finden Sie hier: www.rhoen.de