Seite empfehlen:

Denkmal für die Märzgefallenen 1920

Mit seinem Schaffen gehört Walter Gropius zu den Pionieren des neuen Bauens in den 20er Jahren. Leider ist in Weimar keine seiner baulichen  Ideen umgesetzt worden. Einzig das Denkmal für die Märzgefallenen ist auf dem Historischen Friedhof als Replik zu finden. Das zu den herausragenden expressionistischen Grabdenkmalen zählende Werk erinnert mit seinem "Blitzstrahl aus dem Grabesboden als Wahrzeichen lebendigen Geistes" (Gropius) an die neun Toten des Kapp-Putsches 1920 in Weimar. Das Denkmal wurde im Auftrag der Gewerkschaft zu Ehren der gefallenen Arbeiter errichtet. Die Skulptur von Walter Gropius ließen die Nationalsozialisten zerstören. 1946 wurde sie leicht verändert nachgebaut und wieder aufgestellt.

 

Service

  • Sprache: deutsch

Kommentare

Lage

Kontakt

Denkmal für die Märzgefallenen 1920

Am Poseckschen Garten
99423 Weimar

Ortsinformationen

Anreise