Seite empfehlen:

Breitenbach

Breitenbach wurde 1144 erstmals urkundlich erwähnt und ist seit 1991 Gemeindeteil der Großgemeinde Sankt Kilian. Waldarbeit, Köhlerei und Landwirtschaft waren zum Teil bis ins 20. Jahrhundert Haupterwerbszweige der Bewohner. Daneben gab es Schneidmühlen, einen Sensenhammer, Huf-und Nagelschmiede und eine Pozellanfabrik. Seit 1957 ist Breitenbach Ferienort. Freizeit: Campingplatz mit Waldbad, Bungalowvermietung, Caravan-Stellplätze, Zelte, vollautomatische Kegelbahn, Heimatstube, Bibliothek, Heimatfeste. Organisierte Exkursionen in das UNESCO Biosphärenreservat Vessertal-Thüringer Wald,Wanderwege, Radrouten. Thüringer Gastlichkeit in Gaststätten, Pensionen, Ferienhäusern und Ferienwohnungen.

Museen, Kunst und Kultur (1)

Architektur und Denkmäler (1)

Wandern, Rad und Natur (2)

Sport und Wellness (1)

Kommentare

Lage

Kontakt

Tourist-Information

Dambachweg 1
98553 Hirschbach

Telefon: +49 (0) 3681 457613
Fax: +49 (0) 3681 457639

Ansprechpartner(in): Frau Weißbrodt

Anreise

Unterkünfte in der Nähe