Seite empfehlen:

Gera: Frühmoderne und Neues Bauen

In Gera begegnet man dem Bauhaus, seinen Wegbereitern und Zeitgenossen nicht nur im Museum. Bauten von Henry van de Velde, seinem Schüler Thilo Schoder und Kollegen prägen das Stadtbild. Dank Schoders umtriebigem Schaffen weist Gera heute die größte Dichte an Baudenkmälern aus der Bauhaus-Zeit in Thüringen auf.

53 Bauten hat er hinterlassen – 11 der wichtigsten können bei speziellen Stadtführungen zum Thema »Bauhaus und Neues Bauen in Gera« erkundet werden.

Thüringer Moderne à la Schoder

Thilo Schoder, Meisterschüler und  Freund von Henry van de Velde, gilt heute als der konsequenteste Vertreter des Neuen Bauens in Thüringen. Er leistete in Gera und Umgebung zwischen 1919 und 1932 einen einzigartigen Beitrag zur modernen Architektur.

Die zehn Jahre später entstandene und heute als Bürohaus genutzte Schäfer-Klinik in der Gagarinstraße 19 aus dem Jahr 1929 ist Schoders letzter reiner Ziegelbau – ihre detailgetreue Sanierung wurde mit dem Denkmalpflegepreis der Stadt Gera prämiert.

Bemerkenswerte Zeugnisse des Schaffens von Schoder sind auch seine Wohnsiedlungen wie der Ulmenhof (1930) und Einfamilienhäuser wie zum Beispiel das Wohnhaus Meyer, das an ähnliche Entwürfe von Frank Lloyd Wright erinnert, oder das Haus Sparmberg. Es ist das letzte Gebäude, das Schoder in Gera realisiert hat, bevor er vor den Nationalsozialisten ins norwegische Exil fliehen musste.

Dass Schoder auch Inneneinrichtungen entwarf, erfährt man unter anderem bei einem Besuch des unter Denkmalschutz  stehenden Fabrikgebäudes, das er für die Seidenweberei Schulenburg & Bessler in der Langen Straße entwarf. Es ist heute Sitz eines Textilunternehmens und beherbergt ein Thilo-Schoder-Zimmer, das auf Anfrage besichtigt werden kann. Mobiliar und Wandbespannungen sind originalgetreu eingerichtet.

Haus Schulenburg

Haus Schulenburg

Die repräsentative Villa war von Henry van de Velde als Gesamtkunstwerk und Wohnhaus für die Familie des Textilfabrikanten Paul Schulenburg konzipiert. Heute ist sie originalgetreu restauriert und beherbergt ein Privatmuseum mit repräsentativen Beispielen aus dem umfangreichen Schaffen van de Veldes.

mehr

Kommentare

Ausstellungs-Tipp

Ausstellungs-Tipp

Wer noch mehr Schoder möchte, wird fündig im Museum für Angewandte Kunst in Gera, das dem Architekten einen Teil seiner Dauerausstellung widmet. – Ausstellungs-Tipp