Seite empfehlen:

Bauerbach

Im Südthüringer Raum - unweit der Theaterstadt Meiningen, an der B 19 Bad Neustadt - Meiningen, liegt die kleine Gemeinde Bauerbach, inmitten idyllischer Naturgebiete: der Rhön, des Grabfeldes, dem Thüringer Wald und des nordbayrischen Raumes. Durch die Teilung Deutschlands befand sich Bauerbach im Grenzgebiet des Bezirkes Suhl, dem südlichsten Grenzzipfel der ehemaligen DDR, in einer extremen Randlage. Aus diesem Grund liegt den Einwohnern des Ortes heute die Ausprägung der traditionsreichen Kulturlandschaft zwischen Rennsteig, Werra und Rhön sehr am Herzen.

Berühmt wurde Bauerbach durch den Aufenthalt Friedrich Schillers, der nach seiner Flucht aus Stuttgart auf dem Gut der Frau von Wolzogen unter dem Namen "Dr. Ritter" von Dezember 1782 bis Juli 1783 ein gastreiches Obdach fand. Während dieser Zeit schrieb er "Kabale und Liebe", überarbeitete seinen "Fiesco" und es entstand der Entwurf zu "Don Carlos". Im Laufe der Jahre entwickelte sich in Bauerbach eine Tradition, die Schillerpflege, die bis in das Jahr 1859 zurückreicht. Seit 1959 wird die Freilichtbühne des Ortes ausschließlich durch das dorfeingene Amateurtheater-Ensemble, das Naturtheater "Friedrich Schiller" Bauerbach e.V. bespielt.

Kommentare

Lage

Kontakt

Verwaltungsgemeinschaft Salzbrücke

Einhäuser Straße 3
98617 Obermaßfeld

Telefon: +49 (0) 36949 286-0
Fax: +49 (0) 36949 286-29

Anreise

Unterkünfte in der Nähe