Seite empfehlen:

Barrierefreie Reisetipps

Thüringen barrierefrei. Reisetipps und Freizeitangebote

Wie ist die Zugänglichkeit für behinderte Menschen im Erfurter Dom? Welche Hilfsmittel stehen blinden und sehbehinderten Menschen in der Anna-Amalia-Bibliothek-Weimar zur Verfügung? Welche Städte bieten Stadtführungen für behinderte Menschen an?

Die Broschüre "Thüringen barrierefrei. Reisetipps und Freizeitangebote" gibt Behinderten 190 Anregungen für ihren Urlaub im grünen Herzen Deutschlands. Aufgeführt sind unter anderem Museen, Gedenkstätten und Erlebnisbäder, aber auch behindertengerechte Wanderwege. Für Inhalt, Gestaltung und die Zusammenarbeit mit Betroffenenverbänden wurde die Broschüre im Januar 2014 vom Verein "Selbstbestimmt leben" e.V. Stuttgart mit dem "Goldenen Rollstuhl" ausgezeichnet.

 

Mehr als 2.000 Türen, 157 Aufzüge, 487 Toiletten und vieles mehr … wir wissen, wie wichtig zuverlässige und geprüfte Informationen zur Barrierefreiheit sind. Daher waren in den letzten 3 Jahren 20 geschulte Datenerheber in den Einrichtungen vor Ort: Mitarbeiter der Thüringer Tourismus GmbH, der örtlichen Tourist-Informationen und Tourismusverbände, Behindertenbeauftragte der Thüringer Städte und Landkreise sowie Mitglieder von Betroffenenverbänden haben etwa 600 Sehenswürdigkeiten, Freizeitangebote und Beherbergungsbetriebe besucht, vermessen und dokumentiert.

Barrierefrei aktiv im Winter

Wintersport im Thüringer Wald für Gäste mit Mobilitätseinschränkung – ein Widerspruch? Nein, denn seit der Wintersaison 2014/2015 kennzeichnet der Regionalverbund Thüringer Wald e.V. Loipenzugänge für Sitzschlitten. Die Loipen wurden von einem erfahrenen Sitzschlittenfahrer geprüft und zeichnen sich unter anderem durch einen flachen Einstieg und vorhandene Behindertenparkplätze aus.

Unabhängig von Wind und Wetter bietet die DKB-Skisport-HALLE in Oberhof beste Voraussetzungen für barrierefreien Wintersport. Mit eigener Ausrüstung können auch Gäste mit Mobilitätseinschränkungen wie paralympische Spitzensportler mit jeglicher Art von Einschränkung hier ihre Runden absolvieren.

Barrierefreie Stadtführungen

Die beste Art, eine Stadt kennenzulernen, ist eine geführte Entdeckungstour. Viele Städte in Thüringen bieten besondere Stadtführungen an, die sich in Tempo und Ablauf an den Bedürfnissen von Gästen mit Behinderung orientieren. Erfurt verfügt dabei über das vielseitigste Angebot - von Rundfahrten mit der barrierefreien Straßenbahn über Stadtführungen in Gebärdensprache bis hin zu Stadtführungen für blinde und sehbehinderte Gäste oder Besucher mit Lernbehinderungen. Wer die Stadt geführt, aber doch individuell erleben will, nutzt den iGuide, für den auch Hörschlingen zur Verfügung stehen oder die Videoguide mit Sequenzen in Deutscher Gebärdensprache.

Ein ganz neues Angebot hält Weimar vor. Neben den schon lange buchbaren Stadtrundgängen für Rollstuhlfahrer und Gäste mit Mobilitätseinschränkungen gibt es jetzt auch eine Stadtführung in Deutscher Gebärdensprache. Stadtführerin Birthe Seyfarth hat einen speziellen Rundgang entwickelt, der gehörlosen Besuchern Zugang zu Weimars reicher Geschichte und Kultur eröffnet. Das „Fahrrad für Alle“ bietet blinden und sehbehinderten Gästen ein aktives Stadterlebnis. 6 Personen treten gemeinsam mit dem Stadtführer auf diesem muskelbetriebenen Gefährt in die Pedale.

Die Tourist Information Mühlhausen hingegen ist Herausgeberin einer neuen Broschüre „Stadt(ver)führung barrierefrei“. Darin finden sich Informationen zu Behindertenparkplätzen, Sehenswürdigkeiten, Stadtführungen und Angaben zu Beförderungs- und Fahrdiensten. Im Zuge der Erarbeitung der Broschüre wurde eine Stadtführung entwickelt, die speziell Gästen mit Mobilitätseinschränkungen die Möglichkeit gibt, Mühlhausen zu entdecken. Die Premierenstadtführung wurde vom Thüringenjournal des mdr begleitet.

SuperFour – das Outdoor-Mobil: innovatives Angebot im Ferienhaus "Altes Schlachthaus" in Vesser

Für Gäste mit Mobilitätseinschränkungen sollen Wanderwege nicht tabu sein. Bei der Familie Kühn im Ferienhaus "Altes Schlachthaus" im Suhler Ortsteil Vesser steht deshalb ein „SuperFour – das Outdoor-Mobil“, ein elektrisch betriebener Rollstuhl als neues Highlight zur Verfügung. Er eröffnet den Gästen völlig neue Perspektiven. Sie meistern Steigungen von bis zu 40 Prozent und schwierigste Geländebedingungen.

Von Allrad- und Hybridantrieb, Allradlenkung über eine innovative Sitzeinheit, die auch bei Bergabfahrten horizontal bleibt,  bequeme Ein- und Ausstiegsmöglichkeiten auf Knopfdruck, eine ergonomische Joystick-Steuerung bis hin zu Halogenscheinwerfern: der SuperFour erfüllt höchste Ansprüche an Qualität und Bedienerfreundlichkeit. Tests in den Dolomiten und am Strand hat er problemlos bestanden. Menschen mit Mobilitätseinschränkungen erfahren damit ganz neue Wege der Mobilität und erleben neue Lebensqualität während ihres Urlaub im Thüringer Wald.

Kommentare

ThüringenCard

ThüringenCard

Ob Baumkronenpfad, Toskana Therme oder Wartburg - mit der ThüringenCard genießen Sie freien Eintritt zu über 200 Ausflugszielen. mehr

Prospekte

Prospekte

Thüringen Barrierefrei

Jetzt kostenlos bestellen!