Seite empfehlen:

Informationen für Gäste mit kognitiven Beeinträchtigungen

Grottoneum - das Mitmachmuseum an den Feengrotten

Parkplatz Grottoneum

Es ist ein allgemeiner Parkplatz vorhanden.

Es gibt 2 Stellplatz/-plätze für Menschen mit Behinderung.

Der Stellplatz / die Stellplätze für Menschen mit Behinderung ist / sind gekennzeichnet.

Stellplatzbreite: 350 cm.

Stellplatzlänge: 600 cm.

Entfernung des Stellplatzes für Menschen mit Behinderung zum Eingangsbereich: 30 m.

Eingang

Name und Logo des Betriebes/der Einrichtung sind von außen klar erkennbar.

Anmerkungen für den Gast: Es ist eine Klingel im Eingangsbereich für Menschen mit Behinderung vorhanden. Mit dieser wird das Personal gerufen für das Ticket und Unterstützungsbedarf. Im Eingangsbereich ist eine Schräge mit einer Breite von 140 cm und einer Länge von ca. 80 cm.

Informationstresen in der Ausstellung (unterer Bereich)

Der Schalter/Tresen/die Kasse ist von der Eingangstür aus nicht direkt sichtbar und der Weg nicht bildhaft und unterbrechungsfrei gekennzeichnet.

Ausstellungsraum/weitläufiger Raum

Ausstellung (unterer Bereich)

  • Informationen zu den Exponaten werden schriftlich vermittelt. Es gibt akustische Informationen zu den Exponaten. Es gibt olfaktorische Informationen zu den Exponaten. Informationen zu den Exponaten sind als fotorealistische Darstellung vorhanden.
  • Technische Möglichkeiten der Informationsvermittlung: Audio Guide Technische Möglichkeiten der Informationsvermittlung: Filme Technische Möglichkeiten der Informationsvermittlung: Sonstige
  • Sonstige technische Möglichkeiten der Information: viele "Mitmachen-Stationen" zum Anfassen, hören, Riechen und Schmecken

Sanitärraum vorhanden: Toilette für Menschen mit Behinderung

Anmerkungen für den Gast: Der Audio-Guide ist nutzbar für Menschen mit Höreinschränkung - HG/CI-Träger.

Ausstellung (oberer Bereich)

  • Informationen zu den Exponaten werden schriftlich vermittelt. Es gibt akustische Informationen zu den Exponaten. Es gibt olfaktorische Informationen zu den Exponaten. Informationen zu den Exponaten sind als fotorealistische Darstellung vorhanden.
  • Technische Möglichkeiten der Informationsvermittlung: Audio Guide Technische Möglichkeiten der Informationsvermittlung: Filme Technische Möglichkeiten der Informationsvermittlung: Sonstige
  • Sonstige technische Möglichkeiten der Information: viele Mitmachen-Stationen zum Anfassen, hören, Riechen und Schmecken

Sanitärraum vorhanden: Toilette für Menschen mit Behinderung

Anmerkungen für den Gast: Der Audio-Guide ist nutzbar für Menschen mit Höreinschränkung - HG/CI-Träger.

Toilette für Menschen mit Behinderung

Die Toilette gehört zu: Ausstellung (unterer Bereich) , Ausstellung (oberer Bereich)

Technische Hilfsmittel

Es werden Hilfsmittel angeboten.

  • Rollstuhl

Anmerkungen für den Gast: Audioguides / Multimediaguides verfügbar in 6 Sprachen, mit mobiler Hörschleife für HG/CI-Träger

Weg außen

Weg zur Toilette im Verwaltungsbereich

Über den Weg sind zu erreichen: Ausgang, Toilette für Menschen mit Behinderung

Es gibt ein unterbrechungsfreies Wegeleitsystem.

Weg vom Parkplatz zum Eingang

Über den Weg sind zu erreichen: Eingang

Das Ziel des Weges ist in Sichtweite.

Anmerkungen für den Gast: Steigung von 6% über 10 Meter und Steigung von 17% über 6 Meter vorhanden

Treppenlift zum oberen Bereich

Die Bedienelemente bzw. die Beschilderung sind weder bildhaft noch (im Falle eines entsprechenden Leitsystems) farblich gekennzeichnet.

Anmerkungen für den Gast: Der Lift kann selber bedient werden. Bei Unterstützungsbedarf steht das Servicepersonal zur Verfügung.

Weg zu den Toiletten für Menschen mit Behinderung im Verwaltungsbereich

Länge (Flur/Weg/Gang): 15 m

Das Ziel ist in Sichtweite

Führungen

Es ist keine Voranmeldung für die Führung notwendig.

Anmerkungen für den Gast: Führungen nur in den Feengrotten

Kommentare