Seite empfehlen:

Bequem unterwegs für alle Generationen

Mercure Hotel Erfurt Altstadt
Barrierefreiheit geprüft

Zertifizierung im Rahmen des Systems "Reisen für Alle" für den Zeitraum 05/2019 bis 04/2022. Die Informationen zur Barrierefreiheit wurden am 18. Juni 2018 erhoben und sind geprüft.

Detailinformationen zu Treppen, Aufzügen / Treppenliften, Rampen, Automaten und speziellen Türen auf dem Weg zu einzelnen Bereichen finden Sie in der entsprechenden Kategorie.

Parkplatz

Parkplatz im Hof

Es ist ein allgemeiner Parkplatz vorhanden.

Tiefgarage

Es ist ein allgemeiner Parkplatz vorhanden.

Eingangsbereich

Eingang Hof

Auf folgende zu nutzende Wege wird hingewiesen: Weg vom Eingang Meienbergstraße zum Eingang Hof

Der Eingangsbereich ist visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.

Eingangstür

Eingangstür Eingang im Hof

  • Die Tür gehört zu:
  • Die Tür ist keine Karussell- oder Rotationstür.
  • Lichte Breite des Durchgangs: 120 cm
  • Die Tür wird ohne eigenen Kraftaufwand (Drücker, Lichtschranke, Bewegungsmelder etc.) geöffnet.
  • Die Tür bzw. der Türrahmen ist visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.
  • Glastüren sind nicht mit Sicherheitsmarkierungen gekennzeichnet.
  • Höhe der Türschwelle: 0 cm.

Auf folgende weitere zu nutzende Türen im Eingangsbereich wird hingewiesen: Windfang

Eingang Meienbergstraße

Auf folgende zu nutzende Wege wird hingewiesen: Weg vor dem Eingang Meinenbergstraße

Der Eingangsbereich ist visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.

Eingangstür

Eingangstür Meienbergstraße

  • Die Tür gehört zu:
  • Die Tür ist keine Karussell- oder Rotationstür.
  • Lichte Breite des Durchgangs: 130 cm
  • Die Tür wird ohne eigenen Kraftaufwand (Drücker, Lichtschranke, Bewegungsmelder etc.) geöffnet.
  • Die Tür bzw. der Türrahmen ist visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.
  • Höhe der Türschwelle: 2 cm.
  • Anmerkungen für den Gast: Der Zugang über die Meienbergstraße verfügt über eine kurze Steigung von 6-8% und hat eine Schwelle mit einer Höhe von 2 - 6 cm im Verlauf des Quergefälles. Der Eingang im Hof ist bei Rollstuhlnutzung besser geeignet.

Rezeption

Der Schalter/Tresen/die Kasse ist an der höchsten Stelle 123 cm hoch.

Der Schalter/Tresen/die Kasse ist an der niedrigsten Stelle 103 cm hoch.

Es ist eine andere, gleichwertige Kommunikationsmöglichkeit im Sitzen vorhanden.

Speiseraum

Wintergarten / Frühstücksraum

Auf folgende zu nutzende Wege wird hingewiesen: Weg von der Rezeption zum Restaurant

Tür

Tür zum Frühstücksraum

  • Die Tür ist keine Karussell- oder Rotationstür.
  • Lichte Breite des Durchgangs: 103 cm
  • Die Tür wird durch eine Servicekraft geöffnet.
  • Die Tür bzw. der Türrahmen ist visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.
  • Höhe der Türschwelle: 0 cm.
  • Anmerkungen für den Gast: Tür steht zur Öffnungszeit offen

Speisekarte

  • Die Schrift der Speisekarte ist schnörkellos und visuell kontrastreich gestaltet.
  • Es ist keine Speisekarte in Großschrift vorhanden.
  • Die Speisen werden sichtbar präsentiert.

Sanitärraum vorhanden: Behinderten-WC Untergeschoss

Anmerkungen für den Gast: Buffettische haben eine Höhe von 79 cm und 90 cm. Die Speisen werden sichtbar präsentiert. Ein kleiner Bereich im Restaurant ist nur über 3 Stufen erreichbar.

Restaurant "Zum Rebstock"

Auf folgende zu nutzende Wege wird hingewiesen: Weg von der Rezeption zum Restaurant

Tür 2

    Speisekarte

    • Die Schrift der Speisekarte ist schnörkellos und visuell kontrastreich gestaltet.
    • Es ist keine Speisekarte in Großschrift vorhanden.
    • Es ist keine Speisekarte mit Bildern vorhanden und die Speisen werden nicht sichtbar präsentiert.

    Sanitärraum vorhanden: Behinderten-WC Untergeschoss

    Anmerkungen für den Gast: Ein kleiner Bereich im Restaurant ist nur über 3 Stufen erreichbar.

    Schlafraum Zimmer 121

    Zugang zum Schlafraum über: Haupttreppe vom UG bis OG 3, Aufzug zu den Zimmern

    Auf folgende zu nutzende Wege wird hingewiesen: Weg von der Rezeption zum Zimmer

    Tür zum Schlafraum

    Zimmertür

    • Die Tür ist keine Karussell- oder Rotationstür.
    • Lichte Breite des Durchgangs: 95 cm
    • Die Tür wird mit eigenem Kraftaufwand geöffnet.
    • Die Tür bzw. der Türrahmen ist visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.
    • Glastüren sind nicht mit Sicherheitsmarkierungen gekennzeichnet.
    • Höhe der Türschwelle: 0 cm.

    Zimmertyp: Einzelzimmer

    Es ist eine Verbindungstür zu einem weiteren Zimmer vorhanden.

    Maximale Höhe der Matratze: 53 cm.

    Breite des Bettes: 120 cm.

    Es gibt kein höhenverstellbares Pflegebett.

    Es ist mindestens eine frei verfügbare Steckdose in der Nähe des Bettes vorhanden.

    Bedienelemente sind visuell kontrastreich gestaltet.

    Sanitärraum vorhanden: Sanitärraum Zimmer 121

    Anmerkungen für den Gast: Aufbettung zum Zweibettzimmer möglich, Alarmknopf am Bett vorhanden

    Sanitärraum Zimmer 121

    Der Sanitärraum gehört zu: Schlafraum Zimmer 121

    Tür zum Sanitärraum

    Tür zum Sanitärraum Zimmer 121

    • Die Tür ist keine Karussell- oder Rotationstür.
    • Lichte Breite des Durchgangs: 92 cm
    • Die Tür wird ohne eigenen Kraftaufwand (Drücker, Lichtschranke, Bewegungsmelder etc.) geöffnet.
    • Die Tür bzw. der Türrahmen ist visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.
    • Höhe der Türschwelle: 0 cm.

    WC

    • Tiefe der WC-Schüssel: 57 cm.
    • Höhe des Toilettensitzes: 52 cm.
    • Es sind Haltegriffe linksseitig am WC vorhanden.
    • Es sind Haltegriffe rechtsseitig am WC vorhanden.

    Dusche

    • Höhe der Oberkante Duschwanne zum angrenzenden Bodenbereich: 0 cm.
    • Es ist ein Duschsitz vorhanden oder kann bei Bedarf bereitgestellt werden (fest installiert, klappbar, einhängbar oder mobil und stabil).
    • Es sind Haltegriffe in der Dusche vorhanden.

    Tagungsräume

    Auf folgende zu nutzende Wege wird hingewiesen: Weg von der Rezeption zum Restaurant

    Tür

    Tür zum Tagungsraum

    • Die Tür ist keine Karussell- oder Rotationstür.
    • Lichte Breite des Durchgangs: 90 cm
    • Die Tür wird mit eigenem Kraftaufwand geöffnet.
    • Die Tür bzw. der Türrahmen ist visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.
    • Höhe der Türschwelle: 0 cm.

    Größe des Raumes - Breite: 12 m.

    Größe des Raumes - Tiefe: 6 m.

    Es sind Sitzgelegenheiten vorhanden.

    Sanitärraum vorhanden: Behinderten-WC Untergeschoss

    Anmerkungen für den Gast: Der Zugang zum Raum Wartburg erfolgt über eine Schräge mit 13% Steigung und 3 m Länge, bei der Laufbreite 120 cm. Die anderen Tagungsräume sind eben erreichbar, mit Türbreiten von 90 cm.

    Sauna

    Zugang zum Saunabereich über: Haupttreppe vom UG bis OG 3, Aufzug ab Tiefgarage, WC zur Rezeption

    Auf folgende zu nutzende Wege wird hingewiesen: Weg von der Tiefgarage zur Rezeption

    Tür

    Tür zum Saunabereich

    • Die Tür ist keine Karussell- oder Rotationstür.
    • Lichte Breite des Durchgangs: 85 cm
    • Die Tür wird mit eigenem Kraftaufwand geöffnet.
    • Die Tür bzw. der Türrahmen ist nicht visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.
    • Höhe der Türschwelle: 0 cm.

    Sanitärraum vorhanden: Behinderten-WC Untergeschoss

    Tagungsräume

    Anmerkungen für den Gast: In der Sauna kann die erste Bank umgeklappt werden.

    Behinderten-WC Untergeschoss

    Die Toilette gehört zu: Wintergarten / Frühstücksraum , Restaurant "Zum Rebstock"

    Zugang zum Sanitärraum über: Haupttreppe vom UG bis OG 3, Aufzug ab Tiefgarage, WC zur Rezeption

    Auf folgende zu nutzende Wege wird hingewiesen: Weg von der Tiefgarage zur Rezeption

    Tür zur Toilette

    • Die Tür ist keine Karussell- oder Rotationstür.
    • Lichte Breite des Durchgangs: 92 cm
    • Die Tür wird mit eigenem Kraftaufwand geöffnet.
    • Die Tür bzw. der Türrahmen ist nicht visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.
    • Glastüren sind nicht mit Sicherheitsmarkierungen gekennzeichnet.
    • Höhe der Türschwelle: 0 cm.

    WC

    • Es ist ein Unisex-WC (Damen/Herren).
    • Es ist ein WC für Menschen mit Behinderung vorhanden.

    Alarm / Hilfsmittel

    Es gibt einen Alarm.

    • Es gibt keinen optisch deutlich wahrnehmbaren Alarm.

    Es werden Hilfsmittel angeboten.

    • Lesehilfen (Lesebrille, Lupen etc.)

    Weg außen

    Weg vor dem Eingang Meinenbergstraße

    Über den Weg sind zu erreichen: Eingang Meienbergstraße

    Länge des Weges: 50 m

    Der Weg ist von der Oberflächenbeschaffenheit her erschütterungsarm und leicht begeh- und befahrbar (z.B. Asphalt, engfugige Platten, etc.).

    Maximale Längsneigung des Weges: 2 %

    Maximale Längsneigung über eine Strecke von 6 m.

    Es sind keine Sitzgelegenheiten vorhanden.

    Das Ziel des Weges ist in Sichtweite.

    Weg vom Eingang Meienbergstraße zum Eingang Hof

    Über den Weg sind zu erreichen: Eingang Hof, Eingang Meienbergstraße

    Länge des Weges: 30 m

    Der Weg ist von der Oberflächenbeschaffenheit her erschütterungsarm und leicht begeh- und befahrbar (z.B. Asphalt, engfugige Platten, etc.).

    Maximale Längsneigung des Weges: 0 %

    Maximale Längsneigung über eine Strecke von 0 m.

    Es sind keine Sitzgelegenheiten vorhanden.

    Das Ziel des Weges ist nicht in Sichtweite, es gibt kein unterbrechungsfreies Wegeleitsystem und die Wegezeichen sind nicht in ständig sichtbarem Abstand.

    Schwelle/Stufe/Treppe

    Treppe zu den Zimmern

    Über die Schwelle / Stufe / Treppe sind zu erreichen: Schlafraum Zimmer 121, Weg von der Rezeption zum Zimmer

    Vorhandene Schwellen/Stufen: 23

    Höhe der Schwelle/Stufe: 15 cm

    Die Treppe hat keine geraden Läufe.

    Die Treppe hat einen einseitigen Handlauf.

    Die erste und letzte Stufe weist eine mit der waagerechten und senkrechten Stufenfläche visuell kontrastreiche Kante auf.

    Es besteht ein visueller Kontrast zwischen dem Fußbodenbelag und Treppenauf- oder abgängen.

    Die Treppe ist hell und blendfrei ausgeleuchtet.

    Alternative zur Schwelle / Stufe / Treppe: Aufzug zu den Zimmern

    Haupttreppe vom UG bis OG 3

    Über die Schwelle / Stufe / Treppe sind zu erreichen: Tiefgarage, Behinderten-WC Untergeschoss, Weg von der Tiefgarage zur Rezeption

    Vorhandene Schwellen/Stufen: 23

    Höhe der Schwelle/Stufe: 17 cm

    Die Treppe hat gerade Läufe.

    Die Treppe hat einen einseitigen Handlauf.

    Die erste und letzte Stufe weist eine mit der waagerechten und senkrechten Stufenfläche visuell kontrastreiche Kante auf.

    Es besteht kein visueller Kontrast zwischen dem Fußbodenbelag und Treppenauf- oder abgängen.

    Die Treppe ist hell und blendfrei ausgeleuchtet.

    Alternative zur Schwelle / Stufe / Treppe: Aufzug ab Tiefgarage, WC zur Rezeption

    Aufzug

    Aufzug zu den Zimmern

    Über den Aufzug sind zu erreichen: Schlafraum Zimmer 121, Weg von der Rezeption zum Zimmer

    Alternative zum Aufzug: Treppe zu den Zimmern

    Aufzug ab Tiefgarage, WC zur Rezeption

    Über den Aufzug sind zu erreichen: Wintergarten / Frühstücksraum , Restaurant "Zum Rebstock", Behinderten-WC Untergeschoss, Weg von der Tiefgarage zur Rezeption

    Alternative zum Aufzug: Haupttreppe vom UG bis OG 3

    Flur/Weg/Gang innen

    Weg von der Rezeption zum Zimmer

    Über den Flur / Weg / Durchgang sind zu erreichen: Schlafraum Zimmer 121

    Der Flur / Weg / Durchgang führt über: Aufzug zu den Zimmern

    Der Flur/Weg/Gang ist hell und blendfrei ausgeleuchtet.

    Es sind keine Stufen im Wegeverlauf vorhanden.

    Die Gehbahn im Flur/Weg/Gang ist visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.

    Das Ziel ist in Sichtweite

    Weg von der Rezeption zum Restaurant

    Über den Flur / Weg / Durchgang sind zu erreichen: Rezeption, Wintergarten / Frühstücksraum , Restaurant "Zum Rebstock"

    Der Flur/Weg/Gang ist hell und blendfrei ausgeleuchtet.

    Es sind keine Stufen im Wegeverlauf vorhanden.

    Die Gehbahn im Flur/Weg/Gang ist visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.

    Es gibt ein unterbrechungsfreies Wegeleitsystem.

    Weg von der Tiefgarage zur Rezeption

    Über den Flur / Weg / Durchgang sind zu erreichen: Rezeption, Behinderten-WC Untergeschoss

    Der Flur / Weg / Durchgang führt über: Haupttreppe vom UG bis OG 3, Aufzug ab Tiefgarage, WC zur Rezeption

    Der Flur/Weg/Gang ist hell und blendfrei ausgeleuchtet.

    Es sind keine Stufen im Wegeverlauf vorhanden.

    Die Gehbahn im Flur/Weg/Gang ist visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.

    Auf folgende zu nutzende Türen wird hingewiesen: Tür von der Tiefgarage zum Aufzug

    Es gibt ein unterbrechungsfreies Wegeleitsystem.

    Tür

    Windfang

    Die Tür gehört zu: Eingang Hof

    Die Tür ist keine Karussell- oder Rotationstür.

    Lichte Breite des Durchgangs: 120 cm

    Die Tür wird ohne eigenen Kraftaufwand (Drücker, Lichtschranke, Bewegungsmelder etc.) geöffnet.

    Die Tür bzw. der Türrahmen ist visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.

    Glastüren sind nicht mit Sicherheitsmarkierungen gekennzeichnet.

    Höhe der Türschwelle: 0 cm.

    Anmerkungen für den Gast: Windfangtür hinter Eingangstür

    Tür von der Tiefgarage zum Aufzug

    Die Tür gehört zu: Weg von der Tiefgarage zur Rezeption

    Die Tür ist keine Karussell- oder Rotationstür.

    Lichte Breite des Durchgangs: 92 cm

    Die Tür wird mit eigenem Kraftaufwand geöffnet.

    Die Tür bzw. der Türrahmen ist visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt.

    Höhe der Türschwelle: 0 cm.

    Allergien und Nahrungsmittelunverträglichkeiten

    Allgemeines

    • Nichtraucherzonen im Betrieb.
    • Kompletter Betrieb rauchfrei.
    • Nichtraucherzimmer verfügbar.
    • Möglichkeit, Medikamente kühl zu lagern.

    Spezieller Ernährungsbedarf

    • Möglichkeit, Speisen dem Bedarf entsprechend individuell nach Menge zusammenzustellen.
    • Zwischenmahlzeiten auch außerhalb der vorgesehenen Essenszeiten.
    • Angaben zu BE/KE: auf Nachfrage

    Kommentare