Seite empfehlen:

Informationen für Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen

Besucherbergwerk Finstertal

Weg im Gelände

Die Wege sind, durch das bergige Gelände bedingt, kaum gerade und eben. Wir empfehlen den Besuch mit einer Begleitperson. Teilweise sind Steigungen bis 16% ohne Geländer. Die Hauptwege sind gut befahrbar. Der Boden ist befestigter, feinporiger Kies. Die Wege hinter dem Bergwerkseingang und hinter dem Kassenhäuschen sind Wanderwege den Berg hinauf. Sie gehören nicht zum Museum. Für Leute, die gut zu Fuß sind, sind sie geeignet.

Parkplatz

Es ist ein allgemeiner Parkplatz vorhanden.

Es gibt 1 Stellplatz/-plätze für Menschen mit Behinderung.

Der Stellplatz / die Stellplätze für Menschen mit Behinderung ist / sind gekennzeichnet.

Stellplatzbreite: 445 cm.

Stellplatzlänge: 500 cm.

Entfernung des Stellplatzes für Menschen mit Behinderung zum Eingangsbereich: 35 m.

Anmerkungen für den Gast: Der ausgeschilderte Parkplatz befindet sich direkt rechts neben dem Zugang zum Objekt. Es sind ausreichend Parkplätze vorhanden. Es gibt auch auf der anderen Straßenseite einen Parkplatz.

Bus-Haltestelle

Entfernung der Haltestelle für Menschen mit Behinderung zum Eingangsbereich: 110 m.

Anmerkungen für den Gast: Bushaltestelle ist ohne erhöhten Bord und direkt an der Straße.

Eingang Kasse und Information

Anmerkungen für den Gast: 2 Stufen am Eingang der Information und Kasse

Kasse, Infornmation und Shop

Anmerkungen für den Gast: Die Kasse ist -gut sichtbar- im Kiosk links. Für Rollstuhlfahrer ist sie nicht erreichbar. Das Personal kommt gerne heraus, um zu helfen. Hier müssen auch die Helme und Capes empfangen werden. Helme und Capes sind für einen Rundgang im Bergwerk Pflicht.

Rastplatz und Imbiß

Sanitärraum vorhanden: Öffentliches WC

Anmerkungen für den Gast: Es sind einige Sitzmöglichkeiten vorhanden, sehr rustikale Holzstammbänke. Die Tische sind nicht unterfahrbar. Der Imbiß ist Selbstbedienung.

Öffentliches WC

Die Toilette gehört zu: Rastplatz und Imbiß

Anmerkungen für den Gast: Behinderten-WC und Damen-WC haben den gleichen Eingang. Nach der Außentür kommt eine 80 cm breite Innentür für das Behinderten-WC. Das Waschbecken ist im Vorraum.

Technische Hilfsmittel

Es gibt keinen Alarm.

  • Es gibt keine induktive Höranlage am Schalter/Tresen/an der Rezeption.

Führungen

Es werden Führungen für Menschen mit Hörbehinderung angeboten.

Es werden Führungen für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen angeboten.

Es ist keine Voranmeldung für die Führung notwendig.

Anmerkungen für den Gast: Es kann ohne Führung keine Besichtigung erfolgen. Die Mitarbeiter haben keine spezielle Ausbildung, sind aber mit Besonderheiten der Gäste vertraut.

Kommentare