Seite empfehlen:

Informationen für Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen

Alte Synagoge

Parkplatz

Es ist kein Parkplatz vorhanden.

Es gibt 0 Stellplatz/-plätze für Menschen mit Behinderung.

Der Stellplatz / die Stellplätze für Menschen mit Behinderung ist / sind nicht gekennzeichnet.

Stellplatzbreite: 0 cm.

Stellplatzlänge: 0 cm.

Entfernung des Stellplatzes für Menschen mit Behinderung zum Eingangsbereich: 150 m.

Anmerkungen für den Gast: Die nächsten Stellplätze für Menschen mit Behinderung befinden sich in der Michaelisstraße gegenüber.

Straßenbahnhaltestelle Fischmarkt - Linien 3/4/5/6

Entfernung der Haltestelle für Menschen mit Behinderung zum Eingangsbereich: 300 m.

Es sind keine schriftlichen Haltestelleninformationen vorhanden.

Anmerkungen für den Gast: Die Haltestelle wird ausschließlich von Niederflurstraßenbahnen bedient, beim Halten der Straßenbahn wird die Linie und die Richtung der Straßenbahn angesagt

Servicetresen und Kasse

Das Kassendisplay/die Preisangabe an der Kasse ist nicht gut erkennbar (z.B. groß oder schwenkbar).

Ausstellungsraum/weitläufiger Raum

Ausstellung im Erdgeschoss

  • Informationen zu den Exponaten werden schriftlich vermittelt. Informationen zu den Exponaten sind als fotorealistische Darstellung vorhanden.
  • Technische Möglichkeiten der Informationsvermittlung: Audio Guide

Sanitärraum vorhanden: Öffentliches WC

Schatzausstellung im Untergeschoss

  • Informationen zu den Exponaten werden schriftlich vermittelt.
  • Technische Möglichkeiten der Informationsvermittlung: Audio Guide

Anmerkungen für den Gast: Es werden Lupen zur Verfügung gestellt, um die Handwerkskunst betrachten zu können.

Ausstellung Schriften im Obergeschoss

  • Informationen zu den Exponaten werden schriftlich vermittelt.
  • Technische Möglichkeiten der Informationsvermittlung: Audio Guide

Öffentliches WC

Die Toilette gehört zu: Ausstellung im Erdgeschoss

Alarm/Hilfsmittel

Es gibt einen Alarm.

  • Es gibt keinen optisch deutlich wahrnehmbaren Alarm.

  • Name des Aufzugs: Innenaufzug
  • Die Bestätigung des Notrufs erfolgtoptisch, z.B. digitales Schriftfeld.

  • Es gibt keine induktive Höranlage am Schalter/Tresen/an der Rezeption.

Es werden Hilfsmittel angeboten.

  • Lesehilfen (Lesebrille, Lupen etc.) Andere Hilfsmittel
  • Andere angebotene Hilfsmittel: Sitzmöglichkeiten

  • Audio-Guide vorhanden. Multi-Media Guide vorhanden. Andere technsiche Möglichkeiten der Informationsvermittlung vorhanden.

Es werden Führungen für Menschen mit Behinderung angeboten.

  • Es werden Führungen für Menschen mit Hörbehinderung angeboten.

Anmerkungen für den Gast: Die Security ist auf allen Etagen in Bereitschaft.

Mantelbogen visuell taktile Gestaltung

Aufzug

Über den Aufzug sind zu erreichen: Ausstellung im Erdgeschoss, Schatzausstellung im Untergeschoss, Ausstellung Schriften im Obergeschoss, Öffentliches WC

Ein abgehender Notruf im Aufzug wird optisch bestätigt.

Alternative zum Aufzug: Treppe alle Etagen

Anmerkungen für den Gast: Bei Benutzung des Aufzuges ist immer ein Servicemitarbeiter anwesend

Führung

Es werden Führungen für Menschen mit Hörbehinderung angeboten.

Die Gästeführer sind so ausgebildet, dass Menschen mit Hörbehinderung an jeder Führung teilnehmen können.

Es ist eine Voranmeldung für die Führung notwendig.

Es werden für Menschen mit Hörbehinderung Führungen mit FM-Anlagen ermöglicht (z.B. Kopfhörer, Halsringschleifen).

  • Angebotene Hilfsmittel: Videoguide, auch mit induktiver Hörschleife, Tastführung, Ausstellungsführer in Schriftform

Kommentare