Schloss Molsdorf

Residenz der Lebensfreude

Wer Erfurt sagt, muss auch Blumenstadt sagen. Besser noch: Wiege des deutschen Gartenbaus. Der geschäftsinnige Jurist Christian Reichart war es, der einst in der Landeshauptstadt eben diesen erfand. Erfurt ist seither aufs Engste mit dem Pflanzenanbau, der Gartenkultur und dem Handel mit Blumen- und Gemüsesamen verbunden.

Zahlreiche Parks und Gärten ziehen sich wie ein „grüner Faden“ durch das gesamte Stadtgebiet. Aber auch außerhalb wird man fündig: Etwa eine halbe Stunde Busfahrt sind es in das beschauliche Molsdorf, ein 600 Einwohner-Dorf südwestlich der Innenstadt.

Dort kann man das Schloss Molsdorf entdecken – eine ehemalige Wasserburg aus dem 16. Jahrhundert, die von dem umtriebigen Graf Adolph von Gotter zum imposanten Lustschloss umgebaut wurde. Ein Haus voller Gemälde, knarzender Dielen und verwinkelter Zimmer.

©Constantin Beyer, Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten 

Den dazugehörigen Park ließ von Gotter im barocken Stil gestalten. Skulpturen aus der damaligen Zeit findet man in den Parkanlagen heute noch genauso wie eine mehr als 1000 Meter lange barocke Mauer.

Der Garten selbst wurde zu einem Landschaftspark nach englischem Vorbild umgebaut. Ein kleiner Café-Wagen parkt vor dem Schloss. Hier holen sich die Parkbesucher ein Stück Kuchen oder einen Cappuccino, bevor sie es sich auf der Wiese des Schlossparks gemütlich machen. Alte Bäume wachsen am Rand des Parks in den Himmel, an einem Teich wuchert das Schilf, alles wirkt entspannt und verwunschen. Ein paar Schritte entfernt hat ein Puppenspieler sein Kasperletheater aufgebaut. Auf Picknickdecken tummeln sich Familien, gebannt verfolgen die Kleinen das Spiel. So einfach kann das Glück sein. Das Glück im Garten.

 

Tipp: Mit dem Rad von Erfurt nach Molsdorf

Ganz gemütlich in die Pedale treten und dabei die herrliche Landschaft genießen: Der Geraradweg macht es möglich. Vom Erfurter Domplatz aus sind es knapp 14 Kilometer bis ins schöne Molsdorf. Entlang der Strecke gibt es zwei gemütliche Biergärten und die Bachstelze – beliebtes Ausflugsziel betrieben von der TV-Köchin Maria Groß.

Der Spitzensportler Marcel Kittel ist für euch die Strecke bereits abgefahren:

 

 

 


Hat euch der Artikel gefallen?

querbeet_schloesser,erlebnisse