Seite empfehlen:

Zwei Brüder. Ein Familienbetrieb.

Gekocht wird sowohl nach alten Familienrezepten als auch nach eigenen Kreationen, inspiriert aus aller Welt. Dabei hat Chef de Cuisine Stefan Sander stets ein Augenmerk auf saisonale Gaben der Natur.

„Wir sind hier groß geworden und mit allem, was die Gastronomie ausmacht, aufgewachsen." Gemeinsam mit seinem Bruder Christian führt Stefan Sander den Familienbetrieb in vierter Generation. Von Kindesbeinen an fühlen sie sich mit dem Familienbetrieb verwurzelt und führen heute erfolgreich die Geschicke des Hauses fort. Stefan Sander schwingt den Kochlöffel als Küchenchef, während Christian Sander als Serviceleiter im Restaurant im Einsatz ist.

Es ist der einzige Wachturm weit und breit – das Wahrzeichen des Restaurants und Hotels „Lengefelder Warte" ist schon von weitem zu sehen und grenzt direkt an den Mühlhäuser Landgraben. Neben dem Gebäude mit Restaurant, Rotem Salon und Kaminzimmer gibt es auch einen idyllischen Biergarten unter großen Bäumen.

Zur Philosophie des Hauses gehört, dass nur mit besten Produkten gearbeitet wird, die dann mit Einflüssen aus aller Welt verfeinert werden. Die beiden sind schließlich viel herumgekommen auf dem Globus: Der eine lebte und arbeitete bereits in den USA und in Großbritannien, der andere kochte unter anderem in noblen Häusern der Schweiz und Skandinaviens. Ganz klar, dass man die gesammelten Erfahrungen im heimatlichen Familienbetrieb einbringt.

Christian und Stefan Sander haben den Familienbetrieb fest im Griff.

Im Garten hinter dem Haus ist ein großes Kräuterbeet mit allem, was das Herz begehrt.

Das Wahrzeichen des Restaurants und Hotels ist schon von weitem zu sehen und grenzt direkt an den Mühlhäuser Landgraben.

Regionalität ist Programm im Hause Sander: Das gut gereifte Rinderfilet bezieht man vom Gut Sambach.

Eine kleine Holzbrücke überspannt den Mühlhäuser Landgraben. Hat man den Graben überschritten, ist man auch schon im Eichsfeld.

Regionalität ist Programm bei den Sanders: Der Ziegenkäse stammt aus der Hofkäserei Burgmühle in Haina, Forellen und Saiblinge werden aus Dingelstedt geliefert und gut gereiftes Rinderfilet bezieht man vom Gut Sambach. Gleiches gilt für Getränke: Neben Saale-Unstrut-Weinen werden Säfte und Obstler von den Fahner Höhen angeboten. Alle drei Monate wird die neue Speisekarte aufgesetzt. So garantieren die Sanders, dass vor allem saisonale Gerichte auf den Tisch kommen.

Tagesempfehlungen werden individuell gestaltet – je nachdem, was gerade frisch geliefert wird an Fleisch, Gemüse und Obst. Kräuter zupft man direkt hinter dem Haus vom eigenen Beet, und auch sonst bedient sich Küchenchef Stefan Sander gern von den Gaben der umgebenden Natur. Holunderblüten verarbeitet er beispielsweise zu leckerem Holunderschaum, zu Sirup oder zu einem delikaten Dessert: im Teigmantel ausgebackene Holunderblüten an marinierten Erdbeeren.

"Ich geh mal `ne Runde!"

Nach ausgiebigem Schlemmen empfiehlt sich ein Ausflug zu Fuß auf den Wanderwegen direkt vor der Haustür. Dabei gibt es einen „Spezialweg", der von den Sanders mit Vorliebe angeboten wird: die Hermannsrunde.

Es war der Lieblingsspazierweg des Großvaters Hermann Sander. "Wir haben den Weg selbst markiert und ausgeschildert" berichten die Brüder stolz. Sie spazieren ihn selbst regelmäßig, sofern es die Zeit zulässt. Bei der halbstundigen Runde kommt man an einer schönen Lichtung vorbei, an blühenden Wiesen, Sträuchern und Feldrainen. Perfekt nach einem leckeren Essen! Ansonsten lädt der weitläufige Garten zur Entspannung und Erholung ein. Es gibt einen kleinen Teich, umrandet von Schilf und Schwertlilien, Sitzgruppen und Bänke unter Bäumen oder am Rande blühenden Wiesen. 
Ländliche Idylle par excellence!

Restaurant „Lengefelder Warte“ Anrode

Die „Lengefelder Warte", umringt von einer malerischen Landschaft, befindet sich im Norden Mühlhausens. Mit einer großen Portion Herzlichkeit, kulinarischer Vielfalt und Qualität führt Familie Sander das traditionsreiche Restaurant mit Biergarten und Festsaal in bereits vierter Generation. Montag und Dienstag ist Ruhetag, ansonsten ab 11.30 Uhr geöffnet.
Reservierungen unter +49(0)36023 50206

Zur Lengefelder Warte

Kommentare

TOP-Gastgeber Gastronomie

TOP-Gastgeber Gastronomie

Unsere Empfehlungen für Ihre Schlemmertour zwischen Eichsfeld, Thüringer Wald und Schiefergebirge ... mehr