Seite empfehlen:

Wohnhaus Sparmberg

Thilo Schoder (1888-1979), Meisterschüler Henry van de Veldes, ging als innovativer Architekt und Designer, als Meister von Form, Gliederung und Proportion, als der bedeutendste Thüringer Vertreter des neuen Bauens in die Geschichte ein. Einen besonderen Bezug hatte er zur Stadt Gera. Wie kaum ein anderer prägte er in den 1920er Jahren das Image der Industriestadt. Mit 53 Bauten, Projekten und Innenausstattung leistete er Großartiges in der modernen Architektur in Thüringen.

Zu diesen zählt das Haus Sparmberg. Das nordöstlich der Altstadt gelegene Wohnhaus wurde nach Thilo Schoders Plänen 1930 errichtet. Es war vor seiner Emigration nach Norwegen Schoders letzter in Gera umgesetzter Entwurf mit einem äußerst minimalistischen Raum- und Flächenprogramm. Bauherr war der Ingenieur Rudolf Sparmberg, nachdem das Wohnhaus später benannt wurde.

Katharina Wünscher sanierte das Haus 2014-2016 umfassend. Dabei waren nur einige Rückbauten Rückbauten erforderlich, um den klaren Entwurf Thilo Schoders mit dem kubischen Baukörper unter Flachdach mit großzügiger Treppenhausverglasung wieder erlebbar zu machen. Katharina Wünscher wurde für ihre Sorgfalt bei der Erhaltung und Wiederentdeckung des authentischen Zustandes des Hauses 2016 mit dem Thüringischen Denkmalschutzpreis ausgezeichnet.

Öffnungszeiten

Privates Wohnhaus.

Service

  • Sprache: deutsch

Kommentare

Lage

Kontakt

Wohnhaus Sparmberg

Franz-Petrich-Str. 30
07545 Gera

Ortsinformationen

Anreise