Seite empfehlen:

Schnee im Visier.

Der Silbersattel bei Steinach ist Thüringens größtes und schneesicherstes Skigebiet. Seit Neuestem ist es wohl auch das aufregendste: Denn Hotelier Axel Müller hat das Wintersport-Angebot um einige Spaßbringer erweitert - so kann man jetzt auch auf dem Snowbike den Hang hinabreiten.

Am Gipfel oben staunen die Skifahrer über die komischen Sportgeräte. Aber Hotelier Axel Müller und Freundin Marina schließen ungerührt die Helme und schieben die Skibrillen ins Gesicht. Dann stoßen sie sich zweimal kräftig ab und schießen den Hang hinab - im Sitzen! "Snowbike" heißen die Geräte, und Sportfan Müller beherrscht den Zwitter aus Ski und Fahrrad schon perfekt. In eleganten Kurven schwingt er hinab und überholt reihenweise Skifahrer. "In den Kurven musst du mutig mit dem Po und ganzen Körper steuern", brüllt er begeistert, "das fetzt!"

Schnee ist auch genug da im Skigebiet Silbersattel, das Gebiet gilt aufgrund seiner Lage als sehr schneesicher. Ein 2er-Sessellift führt von der Mittelstation auf den 842 Meter hohen Fellberg. Zwei Schlepplifte und ein Anfängerlift gehören außerdem zum Gebiet. Hinab geht es dann 250 Höhenmeter auf 4,5 Kilometer Pisten, mal gemütlich, mal sehr steil. Dank der Flutlichtanlage wird manchmal das Skivergnügen bis 21.30 Uhr verlängert. Loipen ud Wanderweg runden das Angebot ab.

 

Schön schnell: Auf dem Schneemobil kommt man im Tiefschnee mit Highspeed voran

Schön langsam: Bei der Schneeschuhtour entdecken Gäste die Stille des Winterwaldes

Axel Müller verstaut nach dem sportlichen Ausflug die Snowbikes im VW-Bus, der bis oben hin mit Tourenskiern, Rucksäcken und Helmen voll gepackt ist. Dann geht es zu seinem Sporthotel in Steinach, dem "outdoor inn". Hell und freundlich ist es, in der Küche wird auf gesunde Kost gestezt. Die Thüringer Wurst gibt es aber trotzdem und dazu das leckere Bier der Privatbrauerei Gessner aus dem Nachbarort Sonneberg - wo Axel Müller lebt und eine ehemalige Spielzeugfabrik zu einem zweiten Gästehaus mit 64 Betten umgebaut hat. Im Sommer betreibt er den Hochseilgarten Steinach und den Kletterturm auf dem Schneekopf, dem höchsten Berg Thüringens. Der Mann macht in Steinach richtig was los, wo einst Schiefer abgebaut und Spielzeug hergestellt wurde, lockt der anerkannte erholungsort heute mit intakter Natur, Action und sportlichem Spaß.

Am nächsten Tag geht es mit dem Motorschlitten auf den Berg. Nach einer kurzen Schleichfahrt stellen wir mitten im Wald den Krachmacher ab und schnallen die Schneeschuhe an, Zeit für das stille Kontrastprogramm. Passend dazu kommt die Sonne heraus, von den Tannen rieseln Schneekristalle. Wir ducken uns unter quer liegenden Bäumen durch, wandern vorbei an bizarren Felsköpfen und tiefen Kratern, die der Schieferabbau einst zurückließ. Später hüpfen wir johlend von kleinen Felsklippen und landen im luftig-leichten Schnee. An der Hütte Milonsruh´reicht Axel Müller Brötchen und Tee. Schweigend genießen wir den Ausblick auf Steinach - ein kleiner stiller Ort mit großem Sportprogramm.

OUTDOOR INN***Steinach

OUTDOOR INN***Steinach

Aktiver Winterurlaub

Das Sporthotel Outdoor Inn in Steinach ist der perfekte Ausgangspunkt für zahlreiche Aktivitäten mitten im Thüringer Wald. Erkunden Sie von hier aus die Pisten und Loipen im größten und schneesichersten Skigebiet in Thüringen. Das Hotel überzeugt außerdem mit themenspezifisch gestalteten Räumen sowie mit finnischer Sauna, Kaminzimmer und Kletterkeller.

Auf der Website www.outdoor-inn.de finden Sie noch viele weitere Aktiv- und Sportangebote. Der Thüringer Wald bildet die perfekte Kulisse für spannende und entspannte Momente für Gruppen. Im Sommer bietet Axel Müller und sein Team unter anderem auch Klettern an Kletterwänden oder im Hochseilgarten, Fahrten mit dem ConferenceBike, Floßbauen mit Touren, Bogenschießen, Mountainskyver fahren, Seifenkisten bauen und vieles mehr ...

Winterwunder Thüringen

Entdecken Sie das Winterwunderland Thüringen!

Der Winter im Thüringer Wald, Schiefergebirge und Rhön ist geradezu märchenhaft. Kilometerlange Loipen und mehr als 30 Skilifte erwarten Wintersportler. Zahlreiche Skischulen in Thüringen laden zu Ski- und Snowboardkursen ein. Die vielerorts zu findenden familienfreundliche Skipisten sind vor allem für Anfänger ideal. Wer lieber die einsame Winterlandschaft erleben möchte, dem sei eine Schneeschuh-Tour über tief verschneite Wiesen und Felder empfohlen. Ausgefallenes gibt es ebenso: Rodelbahnen und Pisten laden zu nächtlichen Flutlichtabfahrten ein. Naturrodelbahnen, Snowtubing-Pisten und Schneeskulpturen-Wettstreite lassen Kinderherzen höher schlagen.

 
 

Kommentare

Vier Skigebiete - ein Liftticket

Vier Skigebiete - ein Liftticket

Alle Mehrtagestickets ab zwei Tage gelten ab der Saison 2017/2018 in den Skigebieten Steinach, Heubach, Oberhof und Schmiedefeld/R. mehr

App ...to date!

App ...to date!

Täglich aktuell informieren Schneetelefon und SchneeApp über Schneehöhen und Wintersportmöglichkeiten, gespurte Loipen, Skiwanderwege und Winterwanderwege, Rodelhänge und Lifte sowie Veranstaltungen im Thüringer Wald. jetzt gleich downloaden