Seite empfehlen:

Windehausen

Windehausen wird erstmals urkundlich im Jahre 1168 im Nordhäuser Zentbuch erwähnt und ist in seiner Art eine typische Wendensiedlung. Die besonderen Merkmale dieses wendischen Rundlings sind die ringförmige Anlage mit Wassergraben, die Gras- und Gemüsegärten hinter den Häusern, deren Giebelseiten zum Plan zeigen, welcher den Ortskern bildet und wo auf der einen Seite der Anger zum Dom verläuft und auf der anderen Seite etwas abseits die Kirche steht. Die Gemeinde war bis zum 19. Jh. vorwiegend von der Landwirtschaft geprägt. Erst durch die Industriealisierung Nordhausens veränderte sich das soziale Gefüge des Ortes, denn immer mehr Leute verließen die Landwirtschaft und arbeiten in den Industriebetrieben. Der dörfliche Charakter blieb aber erhalten. Ansonsten wäre noch zu unserer Gemeinde zu sagen, dass wir in den neunziger Jahren nach dem grundhaften Ausbau der Hauptstraße und dem kompletten Ausbau der technischen Infrastruktur auch alle Nebenstraßen saniert haben.

Architektur und Denkmäler (1)

ThüringenCard (1)

Kommentare

Lage

Kontakt

Steinerstock 9 / OT Auleben
99765 Heringen / Helme

Telefon: +49 (0) 36333 77580
Telefon: +49 (0) 36333 779741
Fax: +49 (0) 36333 77581 036333 779742

Anreise