Seite empfehlen:

Vorfreude im Weihnachtsland Thüringen

Wenn tausende Lichter leuchten, süße Düfte und Klänge die besinnlichste Zeit des Jahres verkünden, dann erstrahlt Thüringen in einem besonderen Glanz. Erleben Sie romantische Thüringer Städte zur stimmungsvollsten Zeit des Jahres. Festlich geschmückte Weihnachtsmärkte in malerischer Kulisse verzaubern Groß und Klein. Glaskunst, Holzschnitzereien und Schieferschmuck, Gaumenfreuden wie den Thüringer Weihnachtsstollen, Ausstellungen, Adventskonzerte und vieles mehr.

Lange Tradition haben in Thüringen die mundgeblasenen und handbemalten Christbaumkugeln. Die Glasbläserstadt Lauscha inmitten des Thüringer Waldes ist die Geburtsstätte des gläsernen Christbaumschmuckes und des Kunstglasbläserhandwerkes. Der Legende nach war es im Jahr 1847 die Idee eines armen Lauschaer Glasbläsers, farbige Kugeln aus Glas für den Christbaum herzustellen. Er konnte sich die teuren Walnüsse und Äpfel nicht leisten und stellte den Baumschmuck aus Glas her.

 

Erleben Sie bei einer Weihnachtszeitreise in vergangene Jahrhunderte den Charme und die einzigartige Atmosphäre Thüringer Burgen und Schlösser im Advent.

Weihnachtliche Klänge stimmen in die Adventszeit ein. Bekannte Weihnachtslieder, wie Oh, du fröhliche oder O Tannenbaum stammen aus der Feder von Thüringern.

Der Christstollen gehört in der Weihnachtszeit auf jeden Kaffeetisch. In Erfurt kaufen Sie diese Köstlichkeit als Schittchen, im südthüringischen Suhl wird er Chrisamel genannt.

Die Tradition des gläsernen Christbaumschmuckes hat ihren Ursprung in der Glasbläserregion des Thüriger Waldes. Die verwendeten Formen und Farben symbolisieren u.a. Glück, die Kraft der Sonne und das Leben.

Beliebte Weihnachtsmärkte auf einen Blick:

167. Erfurter Weihnachtsmarkt

28.11. - 22.12.2017, Domplatz Erfurt
Mo-Mi 10-20 Uhr | Do 10-21 Uhr | Fr und Sa 10-22 Uhr | So 10-20 Uhr

Der Erfurter Weihnachtsmarkt vor der imposanten Kulisse von Dom und Severi-Kirche zählt zu den schönsten in Deutschland und ist der größte in Thüringen. Festlich geschmückt lädt auch die Altstadt rund um den Domplatz zum Bummeln ein. Beliebt ist der Weg über die Krämerbrücke mit ihren kleinen Boutiquen, Galerien und Läden.

Historischer Weihnachtmarkt auf der Wartburg

02./03.12, 09./10.12. und 16./17.12.2017, Eisenach
Sa und So 10-19 Uhr
Wegezoll 5 € / Person

Versetzen Sie sich auf der Wartburg in die Welt des historischen Handels und fast vergessener Handwerkskünste. Kerzenzieher, Glasbläser, Laternenbauer, Seifensieder und fahrende Händler bieten in den Burghöfen ihre Ware feil. Musikanten sorgen derweil für kurzweilige Unterhaltung. Lassen Sie den Tag dann abends bei einem Weihnachtskonzert im Festsaal stimmungsvoll ausklingen.

Kochberger Nikolausmarkt

09.12.2017, Schloss Kochberg, Großkochberg
14-18 Uhr
Brückenzoll 3 € / pro Peson

Das Angebot dieses Klassik-Weihnachtsmarktes reicht von stilvollen Geschenken bis zu weihnachtlichen Speisen nach alten Rezepten. Im Liebhabertheater des Schlosses gibt es Lesungen für Groß und Klein und das Museum lädt Besucher am Nachmittag zu einer Führung durch die Räume des ehemaligen Landsitzes der Familie von Stein ein.

Weihnachtsmarkt der Wünsche auf der Leuchtenburg

09./10.12. und 16./17.12.2017, Seitenroda bei Kahla
Sa und So 11-18 Uhr 
Eintritt inkl. Ausstellung Porzellanwelten 5 € / pro Person

Außergewöhnliche Weihnachtsgeschenke bietet der kleine aber feine Weihnachtsmarkt auf der mittelalterlichen Leuchtenburg hoch über dem Saaletal. Die Besucher können hier ihre Wünsche auf Porzellan verewigen und mit einem kühnen Schwung vom Steg der Wünsche in die Tiefe werfen - Scherben bringen eben Glück. Nicht versäumen sollten Sie die Porzellanwelten, die zum Staunen und Mitmachen ins Museum einladen.


 

 

Kommentare

Podcast Erfurter Weihnachtsmarkt

Download MP3 (19,3 MB)

Thüringen-Blog

Thüringen-Blog

Folgen Sie Annemarie Strehl auf ihrem Streifzug durch den historischen Weihnachtsmarkt auf der Wartburg in Eisenach. Blogbeitrag lesen