Seite empfehlen:

Vom Zoptetal zur Thüringer Warte

Höhe und Position

Audio-Tour

Gehen Sie mit dem mobilen Audio-Guide auf Entdeckungstour und erfahren Sie mehr über Natur und Geschichte der Grenzregion. Ausgangs- und Endpunkt der Wanderung ist die thüringische Kleinstadt Gräfenthal, die malerisch in einem tief ins Schiefergebirge eingeschnitten Talkessel liegt. Lohnenswert ist hier ein Besuch des Schlosses Wespenstein, das auf einem Felsvorsprung über der Stadt thront. Der Wanderweg unterquert das Viadukt der Bahnstrecke Probstzella-Sonneberg, die seit 1996 still liegt. Ein weiteres Highlight der Wandertour ist die Thüringen Warte auf dem 678 Meter hohen Ratzenberg, von der Sie einen herrlichen Ausblick auf das Thüringer Schiefergebirge haben. Im Inneren des Turms dokumentieren historische Fotos und Schriftstücke die Grenzziehung, den Bau der DDR-Grenzsperranlagen sowie den Fall des Eisernen Vorhangs. Erleben Sie auf Ihrer Wanderung über Kolonnen- und Forstwege die einzigartige Natur und Artenvielfalt des Grünen Bandes. Charakteristische Pflanzenarten dieses Lebensraumes sind das Heidekraut, Zwergsträucher, Moose und Flechten sowie niedrigwüchsige Rosettenpflanzen.

MP3-Audio-Tracks: vor Ort herunterladbar beim Info-Punkt “Grünes Band” im Haus des Volkes in der Bahnhofstraße 25 in Probstzella oder Sie wählen die entsprechende Telefonnummer an den einzelnen Audio-Punkten. Die Audio-Dokumente können auch im Internet unter www.gruenesband.tomis.mobi heruntergeladen werden.

Streckenführung

Gräfenthal - Köchinnengrab - Thüringer Warte - Gräfenthal

Kommentare

Streckeninformationen

  • Start: Gräfenthal
  • Ziel: Gräfenthal
  • Höhenlage: 400 m - 720 m ü. NN
  • Wegelänge: 11 km
  • Barrierefrei: nie
  • Kinderwagen geeignet: nie
  • Markierung: Bergbau-Symbol “Schlägel und Eisen” im Bereich des Schieferpfades, Rückweg mit Wegweiser, jedoch ohne Markierungszeichen.
  • Begehbarkeit: 2 km über den Betonplatten-Kolonnenweg, ansonsten überwiegend auf gut begehbaren Forstwegen.

Audioführung

Download (6,5 MB)

Weitere Informationen

Eine ausführliche Streckenbeschreibung finden Sie hier: www.thueringer-wald.com