Seite empfehlen:

UNESCO-Biosphärenreservat Thüringer Wald

Über allen Gipfeln ist Ruh'

Das grüne Herz des Thüringer Waldes: Auf nur 16 mal 18 Kilometern östlich von Suhl ist nicht nur eine enorme Artenvielfalt zu Hause, hier finden sich auch die höchsten Höhen und die schönsten Bergwiesen der Region. Der höchste Berg Thüringens, der Große Beerberg mit 982 m, ist hier zu finden. Einst wurden die Bergwiesen als Weiden angelegt, heute sind die blühenden Biotope bei Wanderern beliebte Fotomotive, etwa die Bärwurzwiesen mit ihrem rötlich-beigen Schimmer. Die Ruhe und Abgeschiedenheit der Gegend schätzte schon Goethe: Vor rund 200 Jahren schrieb er auf dem Ilmenauer Hausberg Kickelhahn seine weltberühmten Verse "Wandrers Nachtlied".

Auf dem Goethewanderweg war J. Wolfgang von Goethe oft unterwegs. „Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.”

Ausgedehnte Bergwiesen gehören mit ihrer typischen Flora und Fauna zum Bild des Vessertals.

Mitten im Biosphärenreservat liegt der kleine Ort Vesser. Hier beheimatet sind unter anderem das Bergbaumuseum "Schwarzer Crux" und die Herbert-Roth-Ausstellung.

Tiefdunklen Wald und unberührte Natur finden Sie im schönsten Tal Mitteldeutschlands.

Entdecken. Erleben. Genießen.

Geführte Wanderungen ohne Voranmeldung

"Lebendige Stille - Natürlich" ist das Motto der von Mai bis Oktober stattfindenden geführten Wanderung ohne Voranmeldung. Jeden Samstag um 10:45 Uhr startet die leichte Wandertour am Informationszentrum Biosphärenreservat, Brunnenstr. 1 in Schmiedefeld/R.  Die Teilnahme ist kostenfrei.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Wandern auf dem Gipfelwanderweg

Wandern auf dem Gipfelwanderweg

Auf einer 30 km langen Tour von der Wegscheide zwischen Schmiedefeld und Suhl bis zur Skibaude Goldlauter kann man sieben 900er Gipfel auf einen Streich erobern. Doch damit nicht genug der Rekorde: Mit dem Beerberg erreicht man den höchsten Punkt Thüringens.

mehr
Wildbeobachtung in Frauenwald

Wildbeobachtung in Frauenwald

Im UNESCO-Biosphärenreservat Thüringer Wald können ganzjährig unter fachkundiger Führung Wildtiere in freier Natur beobachtet werden. Näher kann man den Tieren nicht sein.

mehr
Mit der Bahn zum Rennsteig

Mit der Bahn zum Rennsteig

Jeden Samstag, Sonn- und Feiertag finden regelmäßige Fahrten von Erfurt zum Bahnhof Rennsteig statt. Der Steilstreckenabschnitt zwischen Stützerbach und dem Bahnhof Rennsteig ist mit über 60 Promille Neigung eine der steilsten im Reibungsbetrieb befahrenen Eisenbahnstrecken Deutschlands.

mehr
Thüringens erster Tausender - der Schneekopf

Thüringens erster Tausender - der Schneekopf

Auf 1001 m über NN erwartet Sie von der verglasten Kuppel des Schneekopfturms ein Panoramablick vom höchsten Punkt Thüringens über das UNESCO-Biosphärenreservat Thüringer Wald und den Naturpark Thüringer Wald. Für Kletterfreunde gibt es die Möglichkeit, sich an der neuen, 20 Meter hohen Kletterwand des Schneekopfturms zu probieren.

mehr
Thüringer Tradition neu aufgetischt

Thüringer Tradition neu aufgetischt

Traditionell hand- und selbstgemachte Klöße kann man wunderbar in dem mit dem Thüringer Kloßsiegel ausgezeichneten "Gasthof zum Reifberg" in Stützerbach genießen.

mehr

Kommentare

ThüringenCard

ThüringenCard

Ob Baumkronenpfad, Toskana Therme oder Wartburg - mit der ThüringenCard genießen Sie freien Eintritt zu über 200 Ausflugszielen. mehr

Von Buchen, Fichten, wilden Beeren und dem Wanderglück

Von Buchen, Fichten, wilden Beeren und dem Wanderglück

Bloggerin Lea Hajner war unterwegs auf den Spuren der Glasbläserei in Schmiedefeld/R, den Klößen und Patenten in Stützerbach, zu Fuß und natürlich auch mit der Gästecard! zum Blogbeitrag

MERIAN Special Thüringen

MERIAN Special Thüringen

Unterwegs in Thüringens Nationalen Naturlandschaften - Entdecken Sie den Nationalpark, Biosphärenreservate und Naturparks. Zur kostenlosen Bestellung