Seite empfehlen:

Triptis

Triptis liegt unweit der Wasserscheide zwischen Saale und Weißer Elster und am Quellgebiet der Orla in einem flachen, nach Westen offenen Talkessel und wurde 1328 erstmals als Stadt erwähnt.Bis Anfang des 19. Jh. war Triptis ein Ackerbürgerstädtchen mit vielfältigen handwerklichen Gewerken. Triptis verfügt über denkmalgeschützte Objekte, die Stadtkirche St. Marien, ein ca. 600 Jahre altes Rundschloß in Oberpöllnitz, eine ca. 800 Jahre alte Wehrkirche mit Fresken im OT Döblitz und einen ca. 1000 Jahre alten Schloßturm. Mit Errichtung der Eisenbahnlinie Gera- Eichicht 1869/ 71 entwickelte sich die Stadt zu einem jetzt modernen Industriestandort. Zum Aufschwung der Stadt trug außerdem der Autobahnanschluß an die A 9 bei. Wichtige Betriebe der Stadt sind das Porzellanwerk, der Fensterproduzent WERU und die REHAU AG. Die Stadt hat ein Museum, ein Freibad und viele gastronomische Einrichtungen sowie modern ausgestattete Beherbergungsbetriebe.

Kommentare

Lage

Kontakt

Stadtverwaltung Triptis

Markt 1
07819 Triptis

Telefon: +49 (0) 36482 3590
Fax: +49 (0) 35482 35934

Anreise