Seite empfehlen:

Thalwenden

Thalwenden wurde 1055 erstmalig urkundlich erwähnt. Ein beliebtes Wanderziel ist der 468 m hoch gelegene Iberg mit der 1993 eingeweihten Schutzhütte und dem weithin sichtbaren Kreuz. Als besondere Sehenswürdigkeit ist die Mariengrotte am Eingang des Wiesentales anzusehen. Die mitten im Dorf gelegene Kirche ist dem Hl. Martinus geweiht. Sie ist ein einfacher Bau mit Fünfeckschor und geschiefertem Dachreiterturm über einem Fachwerkgiebel an der Westfront. Im Ort ist ein Campingplatz angesiedelt. Desweiteren stehen für Übernachtungen und zur Erholung Ferienwohnungen zur Verfügung. Eine gemütliche Gaststätte lädt zum Verweilen ein.

Architektur und Denkmäler (1)

Kommentare

Lage

Kontakt

Verwaltungsgemeinschaft Uder

Dorfstr. 57
37318 Thalwenden

Telefon: +49 (0) 36083 42316
Fax: +49 (0) 3606 677140

Anreise

Unterkünfte in der Nähe